StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eishockey olympia 2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Fr 19 Feb 2010 - 9:31

JerzyPotz schrieb:
zudem sollte seit heute klar sein das der abstand zwischen russland, kanada, schweden und dem rest der welt doch nicht so groß ist wie alle dachten, denn das ist kein zufall das beide heute so gespielt haben wie sie gespielt haben.
Solange dadurch Spiele wie heute dabei rauskommen, mit etwas mehr Toren und natürlich einem aus meiner Sicht positiven Ausgang, soll's mir recht sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Fr 19 Feb 2010 - 9:32

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Solange dadurch Spiele wie heute dabei rauskommen, mit etwas mehr Toren und natürlich einem aus meiner Sicht positiven Ausgang, soll's mir recht sein.
bounce
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Fr 19 Feb 2010 - 9:35

ps: schade das der spieltag noch nicht um ist.
heute wärs mega, mega spannend die tabelle zu erstellen Smile

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Sa 20 Feb 2010 - 7:32

hochgradig ärgerlich, drei tore, dreimal in unterzahl.
ich muss allerdings auch zugeben das ich heute auch das gefühl habe das die finnen gar nicht vollgas gehen, sondern sich ihrer stärke im powerplay sehr sehr sicher sind.

allerdings ist das ergebnis vom verlauf nach meinem geschmack zu hoch. wir hatten selber genug chancen, es fehlt aber auch einfach so ein bissi der glückliche moment, wie ihn z.b. die finnen beim 1-0 hatten.

es reicht auch deswegen heute nicht die finnen zu ärgern weil pätzold nicht seinen aller besten tag hat. zuviele scheiben die nach vorne oder zur seite vor die finnen prallen. dazu kommen dann zwei sellten dümmliche strafzeiten wie beim 1 und 3-0.

wenigstens ein törchen, das wäre schon in ordnung und hätten wir uns auch verdient.
vor den finnen hut ab. total unterkühlte spielweiße, mit bestenfalls 85% leistungsabrufung und einer passsicherheit im powerplay die derzeit keine andere mannschaft bei olympia auf der habenseite hat.

so das wars fürs erste. wünsche euch noch viel spaß bei olympia und dem bis hierhin hochklassigen eishockeyturnier.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Sa 20 Feb 2010 - 20:30

Wären die Finnen von Anfang an klar dominant gewesen, hätte man sagen können, O.K., das ist wie all die Jahre zuvor der Unterschied in technischer und läuferischer Hinsicht, den wir nicht ausgleichen können. Aber so war es ja nicht. Im Grunde kann man das Spiel in zwei Hälften unterteilen. Gegen Ende des ersten Drittels und in den ersten zehn Minuten des zweiten hatte Deutschland doch einige klare Chancen und war auch ansonsten recht aktiv. Aber nach dem 0:3 war komplett die Luft raus. Gut, wenn man bedenkt, daß das eigentlich wesentliche Spiel gegen Weißrußland bereits 24 Stunden später stattfindet und Deutschland die Körner, die sie sich offenbar im letzten Drittel gespart haben, dann zur Verfügung haben könnte, haben sie es richtig gemacht. Trotzdem ist ein 0:5 schon enttäuschend, so stark die Finnen auch waren. Im Moment sieht es wirklich so aus, daß Finnland von den sechs vermeintlich großen Teams am eingespieltesten ist. Woran das liegt, vermag ich nicht zu beurteilen, schließlich werden sie auch nicht allzuviel Vorbereitungszeit gehabt haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   So 21 Feb 2010 - 11:10

nächste niederlage für die deutschen .
was ich an dem modus blöd finde ist ,dass jetzt trotzdem noch der letzte weiterkommen kann.sorry aber was ist das für ein schwachsinn.
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   So 21 Feb 2010 - 13:43

vincenzo scifo schrieb:
nächste niederlage für die deutschen .
was ich an dem modus blöd finde ist ,dass jetzt trotzdem noch der letzte weiterkommen kann.sorry aber was ist das für ein schwachsinn.

stimmt, ich versteh auch nicht warum man nicht 4 Dreiergruppen macht, da sind es sogar noch weniger Spiele
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 6:28

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wären die Finnen von Anfang an klar dominant gewesen, hätte man sagen können, O.K., das ist wie all die Jahre zuvor der Unterschied in technischer und läuferischer Hinsicht, den wir nicht ausgleichen können. Aber so war es ja nicht. Im Grunde kann man das Spiel in zwei Hälften unterteilen. Gegen Ende des ersten Drittels und in den ersten zehn Minuten des zweiten hatte Deutschland doch einige klare Chancen und war auch ansonsten recht aktiv.
was bringts wenn wir uns gute chancen rausspielen, aber durch die bank weg zu blöde sind die rein zu machen und nach vorne im kollektiv versagen?

gut, das spiel hatte ich abgehackt, was ich aber ein tag später zusehen bekommen hab hat mich schwer zornig gemacht. schussstatistik irgendwann im zweiten drittel zwischen deutschland und weißrussland 18-4 und weißrussland führt mit 1-2 Shocked

bis hier hin muss ich sagen das ich maßlos gefrustet bin. ganz ehrlich, von spielern wie hecht, strum und goc muss man mehr erwarten können. ich hab zum ersten mal auch das gefühl das sturm auch eher sein eigenes süppchen kocht. erstens keine leaderqualitäten und zweitens oft viel zu egoistisch.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Im Moment sieht es wirklich so aus, daß Finnland von den sechs vermeintlich großen Teams am eingespieltesten ist. Woran das liegt, vermag ich nicht zu beurteilen, schließlich werden sie auch nicht allzuviel Vorbereitungszeit gehabt haben.
ich erwaeitere es um schweden und dann hat es für mich einfach zwei gründe.
erstens spielen beide so wie man einfach spielen muss. bevor die show mit dauerdruck kommt wird bei beiden zuerst das hirn eingeschaltet. da wird nicht sinnlos aus jeder lage drauf geballert, sondern solange quer gespielt bis einer wirklich ne lücke hat.

zweitens gilt auch beim eishockey die feste regel das die abwehr titel gewinnt. beide tems rücken bisher nicht so tief auf, weil sie eben großen wert legen auf ihr passspiel. dementsprechend kommen auch wieder beide relativ sellten in schwierigkeiten.

Pi schrieb:
stimmt, ich versteh auch nicht warum man nicht 4 Dreiergruppen macht, da sind es sogar noch weniger Spiele
genau das ist aber das system, möglichst viele spiele, bei für beide seiten (nhl und iihf) kleinst möglicher teilnehmerzahl., bei maximaler einnahme. schließlich ist eishockey kernsportart und haupteinnahmequelle.
das ioc hätte es sicher nicht sonderlich spannend gefunden wenn bei 4 dreier gruppen in der summe 8 spiele weniger stattgefunden hätten.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 9:48

jetzt gehts gegen kanada ,so kann man zum ende noch etwas lernen.
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 10:04

vincenzo scifo schrieb:
jetzt gehts gegen kanada ,so kann man zum ende noch etwas lernen.
ich hab schon pferde kotzen sehen....

nicht das ich uns auch nur 0,00001% chance sehe, das hab ich aber auch schon 92 gegen lindros und co nicht und sind letztlich nur deswegen raus...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

wir werden sehen wie kanada diesen tiefschlag gegen die usa verkraftet. die mannschaft hängt genauso in den seilen wie wir, nur auf nem anderen niveau und der druck ab jetzt wird gigantisch sein.

wie heißt es so schön, wer vorher aufgibt ist der erste verlierer. wir haben gegen schweden top dagegen gehalten, genauso wie die ersten 30 minuten gegen die finnen und nach dem bisherigen turnier verlauf muss man festhalten das beide klar besser sind wie kanada.
anders wie gegen weißrussland dürfen wir jetzt wieder hinten drinne stehen und wenn jetzt endlich mal einer dieses verschissene schwarze drecksding rein würgt, wer weiß...

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 10:07

dein optimismus in allen ehren ,auch wenn kanada zusätzlich druck hat weil sie im eigenen land spielen und gold erwartet wird.
ich denke sie wissen worum es geht und werden den deutschen richtig einheizen ich tippe auf ein 5-1 für die ahornblätter.
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 10:28

vincenzo scifo schrieb:
dein optimismus in allen ehren
was soll ich denn auch anderes machen? Rolling Eyes
es ist auch als fan nicht meine natur mich widerstandslos zu ergeben. es gibt immer einen funken resthoffnung. den halt ich aufrecht bis mittwoch nacht und danach ich mich dann nochmal extra aus wegen der niederlage gegen weißrussland, denn die tut am aller meißten weh.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 19:15

Tabelle nach dem 3. Spieltag

PlatzTeam +/- Punkte
1. USA
+9
9
2. Schweden
+7
9
3. Russland
+7
7
4. Finnland
+6
6
-- ---
--
-
5. Tschechien
+3
6
6. Kanada
+8
5
7. Slowakei
+5
6
8. Schweiz
-2
3
9. Weißrussland
-4
3
10. Norwegen
-14
1
11. Deutschland
-9
0
12. Lettland
-15
0


Viertelfinal-Qualifikation
Datum Zeit Spiel Erg
23.221:00 Tschechien-Lettland -:-
24.2 01:30Kanada-Deutschland -:-
24.204:00 Slowakei-Norwegen -:-
24.2 06:00 Schweiz-Weißrussland-:-

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mo 22 Feb 2010 - 19:45

nachdem ich wieder im turnier angekommen bin mal meine nicht wirklich schwere vorhersage für die quali.


tschechien-lettland
das gibt ein klares ding, das sich die tschechen niemals nemen lassen werden. für die letten kann es eigentlich nur darum gehen mit nem törchen sich zu verabschieden.

kanada-deutschland
mit dieser paarung hat sicher niemand gerechnet.
eigentlich schön für uns gegen den gastgeber nochmal spielen zu können, wenn auch sicher jeder sich was anderes gewünscht hat.
noralerweiße würde ich uns 0 prozent chance geben, kann aber nicht über meinen schatten springen. wenn die schweiz sich einen punkt ergaunern kann, sollten wir normalerweiße zu vergleichbaren in der lage sein. aber nur wenn wir erstens mal das ding irgendwie reinwürgen und wir zweitens endlich mal auch im tor einen sahne tag haben und bisher konnten weder greis noch pätzold wirklich überzeugen.

slowakei-norwegen
hab ja eben erst gesehen das die schweizer nen punkt gegen norwegen gelassen haben.
das wird als aufwind aber nicht langen um die slowakei wirklich in gefahr zu bringen, die ihrerseits bisher ein gutes turnier gespielt haben. denke nicht das sich die slowakei da groß in gefahr bringen wird.

schweiz-weißrussland
das mit abstand engste spiel und ich sehe die schweiz nicht durch.
das ergebnis gegen norwegen spricht dafür das die schweiz wie wir besser darin ist ein spiel kaputt zu machen als es selbst zu führen und die weißrussen werden wie gegen uns den teufel tun der schweiz viel platz zum kontern zu geben.
nach dem punkt gegen kanada hat es unser nachbar eigentlich verdient ins viertelfinale zu ziehen, ich rechne aber mit nem sieg weißrusslands, da sie vor dem tor heraus gegen usn doch sehr abgezockt aufgetreten sind.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 7:30

Noch etwas zum "Super Sunday":
Rußland-Tschechien: Hab' leider nicht viel vom Spiel gesehen, aber als ich gehört habe, daß Rußland vor allem durch eine starke Defensivleistung überzeugen konnte, hat mich das doch sehr zufrieden gestimmt. Wenn sie das beibehalten können, sind sie für höchste Aufgaben gewappnet.

Kanada-USA: Hier muß ich mal die Kanadier in Schutz nehmen. Für mich waren sie die bessere Mannschaft, 45:23 Torschüsse spricht da auch eine eindeutige Sprache. Und was die Jungs wirklich drauf haben, haben sie gegen Ende des Spiels gezeigt, als sie minutenlang Powerplay gespielt haben, obwohl sie gar keinen Mann mehr auf dem Eis hatten. Das war bisher das Spektakulärste, was ich bei diesem Turnier gesehen habe.

Schweden-Finnland: Bei den beiden läuft das meistens nach demselben Schema ab. Finnland kommt besser ins Turnier und erzielt die klareren Erfolge, wenn es aber in direkten Vergleich geht, haben fast immer die Schweden die Nase vorn.

Saublöd ist natürlich die Konstellation, die sich durch diese Resultate ergeben hat. Voraussichtlicher Verlauf: Das von vielen erwartete Finale Kanada-Rußland findet schon im Viertelfinale statt und der Sieger darf dann "zur Belohnung" im Halbfinale gegen den dritten Topfavoriten Schweden ran.

Was ich an dieser Stelle noch loswerden muß:
Eigentlich freue ich mich ja, wenn Ploog die Eishockeyspiele kommentiert. Man merkt, da ist einer, der das Eishockey liebt und auch wirklich Ahnung hat. Er bringt gerade bei den deutschen Spielen 'ne Menge Emotionen rein, ist aber auch schnell kritisch, wenn es nicht so läuft. So weit, so gut, aber mit dem, was er sich vorgestern geleistet hat, hat er wirklich den Vogel abgeschossen. Zwischen dem 2:1 (29. Spielminute) und dem 3:1 (52.) für Weißrußland geriet das Spiel selbst völlig zur Nebensache, weil Ploog fast durchgehend einen penetranten Abgesang auf das deutsche Eishockey gehalten hat. Die DEL ist eine drittklassige Liga mit zweitklassigen Ausländern, von denen die deutschen Spieler nichts lernen können. Der schweizerische Trainer, der als Nachfolger für Krupp im Gespräch ist, würde sich mit Grausen abwenden, wen er feststellen würde, wie es um den Unterbau und die Jugendarbeit in Deutschland bestellt ist. Unser Niveau sind Kasachstan und Österreich. Außer der NHL-Reihe sind alle Stürmer nur Mitläufer, etc., etc. Das mag ja vielleicht alles richtig sein, nur haben solche Kommentare während einem solchen Turnier, speziell während dem für Deutschland - will man sich realistische Chancen auf das Viertelfinale offen halten - entscheidenden Spiel nichts zu suchen. Das sind Dinge, die im Vorfeld schon bekannt waren, hätten die Verantwortlichen auch diese Einstellung, bräuchte man sich gar nicht erst qualifizieren. Und nochmal: Es stand 1:2 (!) und nicht etwa 0:5 oder sonstwie. Seine Jubelschreie beim 3:3 hätte er sich dann auch sparen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 8:19

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Noch etwas zum "Super Sunday":
von mir erstmal das...
wenn du die jubelszenen der spieler bei den drei spielengesehen hast, wenn man lesen kann dass das match kanada-usa eine der höchsten einschaltquoten aller zeiten im kanadischen tv erzielte, wenn man die massen der fans auf öffenlichen plätzen und in bars beim gemeinsamen spiel schauen sieht, dann weiß man das es die letzten olympischen spiele mit nhl-spielern gewesen sein wird.
ich kann mir nicht vorstellen das die NHL dieses kratzen am thron weiter dulden wird.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Rußland-Tschechien: Hab' leider nicht viel vom Spiel gesehen, aber als ich gehört habe, daß Rußland vor allem durch eine starke Defensivleistung überzeugen konnte, hat mich das doch sehr zufrieden gestimmt. Wenn sie das beibehalten können, sind sie für höchste Aufgaben gewappnet.
ich will für dich hoffen das du dann wenigstens die beste szene des spiels gesehen hast, als owetchkin in der neutralen zone jagr weggepfeffert hat und die russen aufgrund dieses checks das entscheidende tor geschossen haben. fast genauso gut war im anschluss der jubel von bykow.
das war für ihn bestimmt schon nah dran an emotionaler kontrollverlust Wink

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Kanada-USA: Hier muß ich mal die Kanadier in Schutz nehmen. Für mich waren sie die bessere Mannschaft, 45:23 Torschüsse spricht da auch eine eindeutige Sprache.
ja das nutzt ihnen genauso wenig wie uns gegen weißrussland.
das ding muss rein und auch gegen die USA war es wieder der alte schwarzwälder der Kanada mal wieder im spiel gehalten hat.

so schlecht wie die kanadier in der summe vor dem tor sind, heatley ist für mich bisher der spieler des turniers.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Das war bisher das Spektakulärste, was ich bei diesem Turnier gesehen habe.
und genau das unterscheidet kanada von z.b. schweden. die tre kronor spielen ihren stiefel einfach runter, im wissen das alles andere brotose kunst ist und genau das macht sie für mich zur derzeit stärksten nation im welteishockey.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Schweden-Finnland: Bei den beiden läuft das meistens nach demselben Schema ab. Finnland kommt besser ins Turnier und erzielt die klareren Erfolge, wenn es aber in direkten Vergleich geht, haben fast immer die Schweden die Nase vorn.
ich war erschrocken über die finnen. das überzahlspiel war ein scherz. fast 4 minuten waren sie 5-3 und schaffen es nicht einmal bewegung in ihr powerplay zu bekommen. dieses stand gespiele hätten sie mal gegen uns abliefern müssen Rolling Eyes

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Das von vielen erwartete Finale Kanada-Rußland findet schon im Viertelfinale statt und der Sieger darf dann "zur Belohnung" im Halbfinale gegen den dritten Topfavoriten Schweden ran.
ich finde es sogar gut, denn so bekommen die großen zwei ihre quittung für ihre merkwürdige spielweiße.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Zwischen dem 2:1 (29. Spielminute) und dem 3:1 (52.) für Weißrußland geriet das Spiel selbst völlig zur Nebensache, weil Ploog fast durchgehend einen penetranten Abgesang auf das deutsche Eishockey gehalten hat.

Die DEL ist eine drittklassige Liga mit zweitklassigen Ausländern, von denen die deutschen Spieler nichts lernen können. Der schweizerische Trainer, der als Nachfolger für Krupp im Gespräch ist, würde sich mit Grausen abwenden, wen er feststellen würde, wie es um den Unterbau und die Jugendarbeit in Deutschland bestellt ist. Unser Niveau sind Kasachstan und Österreich. Außer der NHL-Reihe sind alle Stürmer nur Mitläufer, etc., etc. Das mag ja vielleicht alles richtig sein, nur haben solche Kommentare während einem solchen Turnier, speziell während dem für Deutschland - will man sich realistische Chancen auf das Viertelfinale offen halten - entscheidenden Spiel nichts zu suchen.
ploogs stärke im eishockey war schon immer seine emotionalität. jemand der mitgeht und sich selbst freien lauf gibt findet man heute nur noch selten.

mein ablauf war folgender: nach einem harten tag in hamburg, mit reichlich viel alkohol im blut, hab ich mich für dieses spiel nach 3 stunden schlaf extra richtung hotellobby gequält um meinen zimmergenossen seinen gerechten schlaf zu schenken.

dann sitz ich da unten mit knapp 1,5 promille rest, schütte mir einen kaffee nach dem anderen rein um mich wach zu halten und dann seh ich nach dem 1-0 ein eishockeyspiel wie es von uns stümperhafter nicht gespielt werden kann.

ich hab mich zwischen drinne gefragt welchen gaul krupp geritten hat die mannschaft so offensiv spielen zu lassen und ich hab mich auch gefragt warum sturm und hecht nicht mit sondern ganz offensichtlich gegeneinander spielen. was die zwei in einer reihe abliefern ist unterirdisch. das da krupp wieder nicht reagiert und die beiden auseinander reißt versteh ich wieder nicht.

kurz und knapp, ich war mindestens so halsig wie ploog, deswegen kann ich ihn verstehen.
ich bin zu zeiten im eishockey groß geworden da waren wir mit finnland auf augenhöhe, im niemandsland des welteishockey. wenn ich sehe wie wir uns auseinander eintwickelt haben, bei einer vergleichbaren masse an aktiven eishockeyspielern, dann kommen mir die tränen.

mit all seiner kritik hat ploog recht und wenn er sie gegen weißrussland nicht anbringen kann, gegen kanada erst recht nicht. der zustand ist desolat im unterbau, da hilft es auch nicht weiter das köln, mannheim und berlin in sachen nachwuchs halbwegs die kurve bekommen haben, was im internationalen vergleich aber immer noch viel, viel zu wenig ist.

was die funktionäre angeht: die machen seit jahrzehnten die augen zu und schwätzen pausenlos dummes zeugs.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 8:44

JerzyPotz schrieb:

von mir erstmal das...
wenn du die jubelszenen der spieler bei den drei spielengesehen hast, wenn man lesen kann dass das match kanada-usa eine der höchsten einschaltquoten aller zeiten im kanadischen tv erzielte, wenn man die massen der fans auf öffenlichen plätzen und in bars beim gemeinsamen spiel schauen sieht, dann weiß man das es die letzten olympischen spiele mit nhl-spielern gewesen sein wird.
ich kann mir nicht vorstellen das die NHL dieses kratzen am thron weiter dulden wird.
...dar ich fragen warum, denn ich kann das mal wieder so nicht nachvolziehen.
Ist doch logisch das da party ist, wenn olympia in kanada ist.

JerzyPotz schrieb:
ich will für dich hoffen das du dann wenigstens die beste szene des spiels gesehen hast, als owetchkin in der neutralen zone jagr weggepfeffert hat und die russen aufgrund dieses checks das entscheidende tor geschossen haben. fast genauso gut war im anschluss der jubel von bykow.
das war für ihn bestimmt schon nah dran an emotionaler kontrollverlust Wink
...muss sagen, das war zwar schön anzusehen aber leicht an foul.
aber der rest war klasse.

Letztlich war das ergebnis was das spiel angeht dann doch mal enger als das spiel ansich.



JerzyPotz schrieb:

dann sitz ich da unten mit knapp 1,5 promille rest, schütte mir einen kaffee nach dem anderen rein um mich wach zu halten und dann seh ich nach dem 1-0 ein eishockeyspiel wie es von uns stümperhafter nicht gespielt werden kann.
Tja mags eind as ich keine ahnung hab aber unser hockey hat mir nicht gefallen in den spielen die ich sah vorallem gegen die finnen, langsam behäbig mit fast immer irgendwie der falschen entscheidung wenn es richtung gegnerischem tor ging, das war schlafwagenmäßig in meinen ungeschulten augen. Embarassed
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 9:17

Dany69 schrieb:
Ist doch logisch das da party ist, wenn olympia in kanada ist.
weil die olympia-party spätestens seit salt lake durch die eishockey welt umgeht und die NHL kein geheimnis daraus macht das sich neber ihr ein zweiter eishockey gott entwickelt und ihr das überhaupt nicht schmeckt.

Dany69 schrieb:
...muss sagen, das war zwar schön anzusehen aber leicht an foul.
das war alles nur kein foul, sondern ein blitzsauberer open ice hit von vorne. jagr hätte sich lieber mal umschauen sollen Wink

Dany69 schrieb:
Tja mags eind as ich keine ahnung hab aber unser hockey hat mir nicht gefallen in den spielen die ich sah vorallem gegen die finnen, langsam behäbig mit fast immer irgendwie der falschen entscheidung wenn es richtung gegnerischem tor ging
das langsame wirkt nicht nur so sondern ist unser typisches spiel weil wir es soviel besser nicht können.
das spielt aber keine rolle, da das turnier auch wieder zeigt das 5 gegen 5 nicht mehr das element ist was spiele entscheidet sondern das über- und unterzahlspiel.

das deckt dann wiederrum wirklich alle defizite auf.
uns fehlen dann einerseits die spielerischen mittel mit passspiel irgendwen auseinander zu nehmen und dann kommt noch dazu das andere nationen vor dem tor wesentlich härter spielen. auffällig ist das wir es wenig bis gar nicht schaffen einen spieler vor dem tor zu positionieren um den torwart die sicht bei schüssen zu nehmen. dagegen haben uns die finnen genau so drei dinger im powerplay eingeschenkt.

dazu dann auch noch der unumstößliche fakt bei dem turnier das wir bei den torhütern derzeit leistungsmäßig bis auf norwegen hinter allen zurück stehen. greis und pätzold haben teilweiße solide gehalten aber das langt auf dem niveau einfach nicht aus. musst dir nurmal in erinnerung rufen was der schwizer alles gegen kanada rausgezaubert hat. ohne starke nr. 1 bist du extra chancenlos.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 9:27

JerzyPotz schrieb:

weil die olympia-party spätestens seit salt lake durch die eishockey welt umgeht und die NHL kein geheimnis daraus macht das sich neber ihr ein zweiter eishockey gott entwickelt und ihr das überhaupt nicht schmeckt.
...aber meinste denn das ist nötig, bei 2 wochhen in vier jahren, ich kann es nicht vertsehen, so ein schwachfug.

JerzyPotz schrieb:
das war alles nur kein foul, sondern ein blitzsauberer open ice hit von vorne. jagr hätte sich lieber mal umschauen sollen Wink
...naja von vorn hin oder her, das sah geil aus aber jagr wollt ich nichts ein in der situation, denn das ding ging auch klar richtung hals und kopf, aber seis drum die scene als solche war sehenswert.


JerzyPotz schrieb:
das spielt aber keine rolle, da das turnier auch wieder zeigt das 5 gegen 5 nicht mehr das element ist was spiele entscheidet sondern das über- und unterzahlspiel.
...aber das ist nicht wirklich neu, das über oder unterzahl die spiele entscheiden und ich muss sagen auch ohne der kenner zu sein, ist das schon jahre unsere schwäche, das selbst in überzahl wir es zu selten was reissen.
JerzyPotz schrieb:
das deckt dann wiederrum wirklich alle defizite auf.
uns fehlen dann einerseits die spielerischen mittel mit passspiel irgendwen auseinander zu nehmen und dann kommt noch dazu das andere nationen vor dem tor wesentlich härter spielen. auffällig ist das wir es wenig bis gar nicht schaffen einen spieler vor dem tor zu positionieren um den torwart die sicht bei schüssen zu nehmen. dagegen haben uns die finnen genau so drei dinger im powerplay eingeschenkt.
...tja dabei könnte man denken sowas iss basic, absolut. scratch

Klar haben die finnen das gut gemacht aber auf dem niveau können wir halt normal auch nicht tatenlos zusehen. Shocked
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 10:47

JerzyPotz schrieb:
ich will für dich hoffen das du dann wenigstens die beste szene des spiels gesehen hast, als owetchkin in der neutralen zone jagr weggepfeffert hat und die russen aufgrund dieses checks das entscheidende tor geschossen haben.

Hab' ich mitbekommen. Daß die Bodychecks die Lieblingsbeschäftigung von Owetschkin sind, hat man schon in den ersten zwei Matches gesehen. Daß er dann auch nicht vor großen (körperlich und vom Namen her) Spielern wie Jagr haltmacht, war zu erwarten. Der Kommentator hat sich gar nicht mehr eingekriegt, tat gerade so, als ob Jagr so eben in Rente geschickt wurde.

JerzyPotz schrieb:
das war für ihn bestimmt schon nah dran an emotionaler kontrollverlust Wink
Ja, Bykow ist schon einer von der ganz temperamentvollen Sorte.

JerzyPotz schrieb:
ich finde es sogar gut, denn so bekommen die großen zwei ihre quittung für ihre merkwürdige spielweiße.
Na ja, Rußland wurde Gruppensieger, kann also nichts dafür. Daß jetzt ausgerechnet Kanada kommen wird und dann im Falle eines Sieges wahrscheinlich Schweden warten würde, ist schon blöd gelaufen.

JerzyPotz schrieb:
das da krupp wieder nicht reagiert und die beiden auseinander reißt versteh ich wieder nicht.
Ich hab' von Haus aus nicht verstanden, warum Sturm, Hecht und Goc in einer Reihe spielen, wenn man mal davon ausgeht, daß sie die stärksten Stürmer sind. Das kann man gegen schwächere Mannschaften machen, aber nicht bei einem Turnier, daß derart besetzt ist. Auch die drei zusammen sind den Abwehrspielern von Schweden oder Finnland keinesfalls überlegen. Da baue ich doch lieber jeweils eine Sturmreihe um die drei auf, dann habe ich fast permanent jemanden auf dem Eis, der denn Unterschied machen kann und bessere Chancen hat, eine Unachtsamkeit des Gegners auszunutzen, sei es als Vollstrecker oder als Vorbereiter. Und wenn selbst Kanada und Rußland ihre Reihen im dritten Spiel verändern, muß Krupp sich nicht "schämen", wenn er eine Korrektur vornimmt.

JerzyPotz schrieb:
ich bin zu zeiten im eishockey groß geworden da waren wir mit finnland auf augenhöhe, im niemandsland des welteishockey.
Kann mich erinnern. Deutschland, Finnland, USA (nur mit Spielern aus Farmteams) und selbst Italien (!) mit seinen Italo-Kanadiern waren in etwa eine Schublade. Ich glaube, irgendwann gab es dann mal eine 1:10-Klatsche gegen Finnland und von da an waren die Fronten geklärt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Di 23 Feb 2010 - 11:22

Dany69 schrieb:
...aber meinste denn das ist nötig, bei 2 wochhen in vier jahren, ich kann es nicht vertsehen, so ein schwachfug.
die nhl sieht das so...

das einzigst positive ist das die NHLPA anders wie früher da aber etwas gegensteuert, da recht viele spieler (auch aus nordamerika) ihren spaß an länderspielen gefunden haben. es gab mal zeiten da hat es keinen interessiert und mittlerweile kommen selbst die ganz großen namen zur wm nachgereist wenn sie aus den play-offs rausfliegen.
das ist so meine letzte hoffnung die ich diesbezüglich hab.

Dany69 schrieb:
...naja von vorn hin oder her, das sah geil aus aber jagr wollt ich nichts ein in der situation, denn das ding ging auch klar richtung hals und kopf, aber seis drum die scene als solche war sehenswert.
wichtig ist ob der spieler aktiv mit der schulter nach vorne in den mann geht. ist er nicht, von daher ist die aktion sauber, ganz gleich wie sich das dann entwickelt.

Dany69 schrieb:
...aber das ist nicht wirklich neu, das über oder unterzahl die spiele entscheiden und ich muss sagen auch ohne der kenner zu sein, ist das schon jahre unsere schwäche, das selbst in überzahl wir es zu selten was reissen.
mit dem unterschied das wir früher bei 5 gegen 5 vier dinger schlucken mussten und die gegner im powerplay dann schaulaufen machen konnten.
heute fallen selbst wenn wir auf dem eis stehen kaum noch tore bei gleichstand.

Dany69 schrieb:
Klar haben die finnen das gut gemacht aber auf dem niveau können wir halt normal auch nicht tatenlos zusehen. Shocked
es ist ja nicht tatenlos. die finnen, schweden, usw. sind halt einfach fast alle schneller auf den beinen, wenn es ne lücke gibt ist die ruck zuck wieder zu weil wir dann auch noch zulange brauchen den puck unter kontrolle zu bekommen.

dazu fehlt und dann halt auch ein tier ala kühnhackel, der als 110 kilo schrank vor dem torabräumt und die sicht für den torwart dicht macht.
du kannst soviele dinge dazu noch aufzählen. es fügt sich in der summe alles schön zusammen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Daß die Bodychecks die Lieblingsbeschäftigung von Owetschkin sind, hat man schon in den ersten zwei Matches gesehen. Daß er dann auch nicht vor großen (körperlich und vom Namen her) Spielern wie Jagr haltmacht, war zu erwarten.
es erstaunt mich trotzdem immer wieder, da ich sellten einen so beschlagenen spieler gesehen hab, der gleichzeitig mit seinem körper so hart zur sache gehen kann.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ich hab' von Haus aus nicht verstanden, warum Sturm, Hecht und Goc in einer Reihe spielen, wenn man mal davon ausgeht, daß sie die stärksten Stürmer sind.
ich dachte mir am anfang ja durchaus "prima, ne starke reiuhe die halbwegs gegenhalten kann". nachdem mir aber nach 30 minuten gegen die schweden klar wurde das die drei gar nicht miteinander funktionieren wäre ich auch deinen weg gegangen.

vielleicht hätten dann auch greilinger und wolf sich besser in szene setzen können, mit jeweil einem starken zuspieler, denn beide können es ja eigentlich auch. aber auch sie sind bisher öllig unter gegangen. der einzigste der mir bei uns richtig spaß macht ist klinge. der ist zwar genauso glücklos, probierts aber immer mal wieder und konnte sich als einer der wenigen auch mal im 1 gegen 1 durchsetzen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Da baue ich doch lieber jeweils eine Sturmreihe um die drei auf, dann habe ich fast permanent jemanden auf dem Eis, der denn Unterschied machen kann und bessere Chancen hat, eine Unachtsamkeit des Gegeners auszunutzen, sei es als Vollstrecker oder als Vorbereiter. Und wenn selbst Kanada und Rußland ihre Reihen im dritten Spiel verändern, muß Krupp sich nicht "schämen", wenn er eine Korrektur vornimmt.
ich muss ja sagen das ich krupp zuweilen in seinen aktionen mega planlos finde. nach meinem geschmack macht auch zu viele falsche sachen und hält auch zulange an bestehenden fest, wie eben der zusammensetzung der sturmreihen.

genauso hätte ich mir beim spiel gegen die finnen den mut gewünscht das er greis für pätzold wechselt, da klar war das seine abprallerei auf dauer nicht gut gehen kann.

aber nun ja, ein turnier noch und mal schauen wer uns dann zu ruhmreichen zeiten führen will Rolling Eyes

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Mi 24 Feb 2010 - 6:38

nach diesem spiel will ich erstmal den mantel des schweigens ausbreiten.
auch gegen kanada darf man mehr abliefern. naja zum glück sind wir raus und ich hab etwas zeit das elend in worte zu fassen.

für den spaß waren andere verantwortlich, so z.b. die letten, die die tschechen doch arg gequält haben. hätte damit nicht gerechnet das die sich so abmühen werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Do 25 Feb 2010 - 8:45

Herrr Potz bitte melden oder sonstjemand, der mir erklärt warum:

Kanada die Sbornaja derart auseinandernimmt!! Shocked

Die Slowaken die Schweden eliminieren. scratch

Und die Finnen zumindest für mich leicht überraschend die tschechen raushauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Do 25 Feb 2010 - 21:21

Dany69 schrieb:
Kanada die Sbornaja derart auseinandernimmt!! Shocked
weil einerseits die russen einen total gebrauchten tag hatten und die kanadier sich alles schußglück für dieses spiel aufgehoben haben. im ersten drittel ist kanada alles, aber auch wirklich alles geglückt.

Dany69 schrieb:
Die Slowaken die Schweden eliminieren. scratch
weil die schweden sich genau im falschen spiel ihre auszeit genommen haben. keine ahnung was da los war, aber das war genau das gleiche spiel wie gegen die finnen, nur das diesesmal es die schweden waren die völlig statisch gepielt haben.

Dany69 schrieb:
Und die Finnen zumindest für mich leicht überraschend die tschechen raushauen.
das ist dann allerdings nach plan, zumindest für mich.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Sa 27 Feb 2010 - 11:13

hinten raus hat sich das turnier fast schon zum langeweiler entwickelt. sicher waren die USA gestern auch stark, ich glaub aber so nen gebrauchten tag hatten die finnen seit jahren nicht mehr. auf dem niveau kannst du dir so einen fehler wie beim 1-ß einfach nicht leisten. das 2-0 war kaum besser da eine völlig unnötige strafzeit und dann haben die finnen in unterzahl einen bewegungsdrang nah am deutschen spiel Shocked

spiel zwei war auch nur noch deshalb spannend da kanada das einfach nur noch heim fahren wollte.

in der summe kommt die qualität in der breite nicht an dem von vor vier jahren heran. dafür haben einfach zu viele im entscheidenden spiel schlicht und ergreifend versagt. im ganzen würde ich sagen wollen das es ganz wenig spiele mit zwei mannschaften auf augenhöhe gab

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   Sa 27 Feb 2010 - 15:02

JerzyPotz schrieb:
hinten raus hat sich das turnier fast schon zum langeweiler entwickelt.
Geht mir ein auch bißchen so. Sicher, es gab spektakuläre Resultate. Daß die Kanadier den Russen sieben Tore einschenken, war so nicht zu erwarten und erst recht nicht, daß die Finnen gegen die Amis in einem (!) Drittel sechs Dinger schlucken müssen. Aber insgesamt hatte man den Eindruck, daß die Topmannschaften nicht das abrufen konnten, was sie eigentlich draufhaben müßten. Ein Halbfinale mit den nominell besten vier Teams, die sich gegenseitig zur Höchstleistung antreiben und in dem dann auch knappe Ergebnisse erzielt werden, hätte nochmal richtig Qualität reingebracht. So haben jetzt die Nordamerikaner ihr Traumendspiel, von daher wird nachher wieder von einem "historischen" Turnier die Rede sein, aber für die Experten werden wohl eher die Auftritte der Slowaken und der Schweizer das Interessanteste an der ganzen Veranstaltung gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   So 28 Feb 2010 - 23:28

JA! Da habt ihrs!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eishockey olympia 2010   

Nach oben Nach unten
 

Eishockey olympia 2010

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Olympia Wintersport :: Eishockey-