StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 News aus aller Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 22 Sep 2009 - 13:26

Dany69 schrieb:
Es gibt schon sachen wo man nur verwundert den kopf schütteln kann, unglaublich aber zumindest bei der UFC könnte bellamy damit sicher auftreten!! Shocked
dann wird es doch mal zeit für was heiteres...

ne menge sonderbares los auf den plätzen dieser welt scratch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 28 Sep 2009 - 22:53

marc wilmots wird co-trainer der belgischen nationalmannschaft.
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 1 Okt 2009 - 17:56

vincenzo scifo schrieb:
marc wilmots wird co-trainer der belgischen nationalmannschaft.

kann der denn was?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 1 Okt 2009 - 19:49

was soll den das heißen? allein praktisch kann er den meisten beligischen nationalspielern wahrscheinlich jetzt noch das wasser reichen und willi hat immerhin auch schon auf schalke ganz vernünftig als interimscoach gearbeitet, oder vertue ich mich da jetzt etwas, was super peinlich wäre, aber entschuldbar, wenn man auf mein alter schaut Embarassed

_________________
"Kohle unter unsren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
unsre Heimat das Revier
unser Klub der S04,
ja so ist es und so wird es immer sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Fr 2 Okt 2009 - 20:50

bienchen04 schrieb:
was soll den das heißen? allein praktisch kann er den meisten beligischen nationalspielern wahrscheinlich jetzt noch das wasser reichen und willi hat immerhin auch schon auf schalke ganz vernünftig als interimscoach gearbeitet, oder vertue ich mich da jetzt etwas, was super peinlich wäre, aber entschuldbar, wenn man auf mein alter schaut Embarassed

er kan mit sicherheit noch einigen belgiern etwas vormachen.
er hat auf schalke erfolgreich gespielt und ich denke er wird seinen job als co gut machen.
ich gebe dem bienchen zu 100% recht Wink
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 24 Mai 2010 - 11:03

Twente holt Trainer Preud'homme Der niederländische Meister Twente Enschede hat einen Nachfolger für den zum Bundesligisten VfL Wolfsburg abgewanderten Meistertrainer Steve McClaren gefunden.
Der Belgier Michel Preud'homme erhält nach Angaben des niederländischen Teletextes NOS einen Dreijahresvertrag in Enschede. Preud'homme wird seinen noch bis 2011 laufenden Vertrag bei AA Gent auflösen.
Der 51-jährige Fussballlehrer führte Gent in dieser Saison zum belgischen Pokalsieg und zur Vizemeisterschaft. Mit Standard Lüttich gewann der ehemalige belgische Nationaltorwart 2008 den nationalen Meistertitel.
Insgesamt hütete Preud'homme 58 Mal das Tor der "Roten Teufel". Bei der WM 1994 in USA war er zum besten Torwart des Turniers gewählt worden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 31 Mai 2010 - 19:59

Nach oben Nach unten
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 40
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 1 Jun 2010 - 13:28

In meinen Augen noch so unglaublich unausgegoren. Irgendwie vergleichbar mit den Torrichtern, die dabei sind und nicht mitmachen dürfen - aber dennoch einen vollen Erfolg darstellen. Rolling Eyes

So gibt es zur zeit ja noch nicht mal eine Eingrenzung, was wirklich alles zu dieser Berechnung herangezogen wird. Vermutlich werden Schuldentilgung und Investitionen in die Infrastruktur nicht mit einfließen. Schon habe ich wieder Schlupflöcher geschaffen. Ehe ich das positiv sehe, muss da noch viel gemacht werden.


Vielleicht auch mal eine Chance auf einen Beitrag von Frontal21 hinzuweisen, der vor kurzer Zeit lief und versucht hat mit einigen Vorurteilen bzgl. der ach so tollen Lizenzierung in Deutschland aufzuräumen. (Hier zu sehen!) Natürlich ist der Experte nicht über jeden Zweifel erhaben, da er schon das ein oder andere Mal Bilanzfakten etwas verdreht dargestellt hat. Aber interessant finde ich z.B. das für die UEFA-Lizenz eigentlich eine Gesamte Konzernbilanz dargelegt werden muss und nicht wie in Deutschland nur die Bilanz des Verein. (Vielleicht ein Grund warum in anderen Ländern die Schulden immer so exorbitant größer sind als in Deutschland. Möchte nämlich nicht wissen, wie hoch die Schulden in Deutschland wirklich sind.

Wobei der witzigste Aspekt, in dieser Herangehensweise (betrachtet die vergangenen beiden Jahre) arbeitet Real wirtschaftlicher als Bayern. Cool

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 3 Jun 2010 - 11:35

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 6 Jun 2010 - 15:04

wann schiesst man blatter endlich ab


Blatter lehnt Technik weiter ab FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat sich bei einer Pressekonferenz erneut gegen den Einsatz von technischen Hilfsmitteln im Fußball ausgesprochen.
"Wir wollen nicht, dass die Technik Einzug hält. Wir möchten uns die Emotionen bewahren, vielleicht noch ein bisschen mehr als Emotionen: Leidenschaft", sagte der Schweizer bei einem gemeinsamen Auftritt mit Südafrikas Staatspräsident Jacob Zuma in Pretoria.
Anfang des Jahres hatte das International Board der FIFA die Einführung von technischen Hilfsmitteln wie dem Chip im Ball abgelehnt. Stattdessen wird das Experiment mit zwei Torrichtern vom Weltverband fortgeführt.
Blatter: "In einem Fußballspiel gibt es keine sozialen Unterschiede. Jeder ist gleich, und jeder im Stadion und vor dem Fernseher ist ein Experte. Kommt Technologie auf dem Feld zum Einsatz, dann braucht man keine Experten mehr."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 7 Jun 2010 - 20:44

Dass eine Mannschaft einen 0:3-Rückstand aufholt, sieht man immer mal wieder. Nicht aber, wenn es in der Nachspielzeit noch immer 0:3 steht. Dieses furiose Kunststück gelang nun dem norwegischen Erstligisten Lillestrøm SK im Ligaspiel bei Molde FK.

Der amtierende Vizemeister Molde spielte bis zum vergangenen Sonntag eine durchwachsene Saison, hielt sich nur knapp über der Abstiegszone. Nun aber schien der Befreiungsschlag zu gelingen. Vor 9.142 begeisterten Zuschauern im Aker Stadion hatten Djiby Fall (16./70.) und Aksel Skjølsvik (56.) die Heimelf scheinbar uneinholbar in Front geschossen.

Erst als das Spiel dem Ende entgegen plätscherte und die Stadionuhr bereits die Nachspielzeit anzeigte, gelang dem Gast aus Lillestrøm durch Frode Kippe der vermeintliche Ehrentreffer. Doch während die Spieler des Gastgebers sich im Gefühl des sicheren Sieges zurück nahmen und den Gegner spielen ließen, legte Tarik Elyounoussi nach – nur noch 2:3.

Zu diesem Zeitpunkt war noch eine gute Minute nachzuspielen. Und diese reichte zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich: Bei der letzten Ecke des Spiels ging Keeper Stefán Magnússon mit nach vorne, irritierte die gegnerische Defensive und Anthony Ujah köpfte freistehend zum 3:3-Endstand ein. Rund vier Minuten brauchten die Gäste für das nicht für möglich gehaltenen Fußballwunder. Lillestrøm behauptet damit nach 14 Spieltagen Rang vier, Molde hängt weiter im Tabellenkeller fest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 25 Jul 2010 - 11:49

Der RSC Anderlecht hat gestern nach einem 1-0-Sieg gegen AA Gent den Supercup gewonnen. Es war für den Fußball-Landesmeister das neunte Mal in der Geschichte des Vereins, dass der Supercup errungen wurde.




Erste Niederlage der AS Eupen im letzten Testspiel


Die AS Eupen hat ihr letztes Testspiel vor dem Beginn der Meisterschaft in der 1. Division verloren.
Die Eupener unterlagen beim niederländischen Erstdivisionär Heerenveen mit 1-2.
Den Treffer zur Eupener Führung in der ersten Halbzeit erzielte Daniel Milisevic. Heerenveen konnte noch vor der Pause ausgleichen und das Spiel kurz vor Schluss zu seinen Gunsten entscheiden.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 27 Jul 2010 - 20:42

Nadal kritisiert die UEFA Real Mallorcas Mitbesitzer und Wimbledonsieger Rafael Nadal hat den Ausschluss seines Vereins aus der Europa League kritisiert.
"Ich kenne die Gründe nicht, aber wenn wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend gewesen sein sollten, dürfte es überhaupt keine europäischen Wettbewerbe geben, denn alle Vereine sind in der gleichen Situation wie Real", sagte der Tennis-Weltranglistenerste. Nadal hatte in der ersten Monatshälfte Anteile an dem angeblich mit 85 Millionen Euro verschuldeten Inselklub erworben.
In der Vorwoche hatte die UEFA die Iberer wegen der finanziell prekären Situation vom Wettbewerb ausgeschlossen. Dafür rückte der Ligakonkurrent FC Villarreal ins Teilnehmerfeld nach.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mi 28 Jul 2010 - 6:32

Fußball-Landesmeister RSC Anderlecht hat die letzte Vorrunde zur Champions League so gut wie erreicht. Anderlecht gewann gestern Abend mit 3:1 gegen den Landesweiter von Wales, The New Saints.
AA Gent hingegen bezog am Abend eine herbe Niederlage. Gent verlor gegen Dynamo Kiew mit 0:3.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Sa 31 Jul 2010 - 18:33

Am heutigen Freitag startet die belgische Jupiler Pro League in die neue Saison. Nach dem souveränen Titelgewinn des RSC Anderlecht im vergangenen Jahr, gilt der Rekordmeister auch in dieser Spielzeit als Topfavorit auf den 1.Platz. Doch auch andere Vereine dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf den Platz an der Spitze machen. Dagegen steht für die AS Eupen der Klassenerhalt im Vordergrund. Der Club aus der 18.000-Einwohnerstadt im deutschsprachigen Gebiet Belgiens tritt zum ersten Mal im belgischen Oberhaus an. Das im letzten Jahr neu eingeführte System mit verschiedenen Endrunden wird in dieser Saison fortgesetzt, auch wenn die Premiere nicht für die erhoffte zusätzliche Spannung sorgte.



Ein Topfavorit und vier Außenseiter

Der RSC Anderlecht war in der letzten Spielzeit das Maß aller Dinge. Bereits nach der regulären Saison hatte der Verein aus Brüssel zwölf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten, nach der Endrunde waren es sogar 18. Da verwundert es nicht, dass die „Mauves“ auch in diesem Jahr die Favoritenrolle für sich beanspruchen. Vor allem, da sie mit Jelle van Damme, der zu den Wolverhampton Wanderers wechselte, nur einen Stammspieler ziehen lassen mussten. Neu zum Team stießen neben dem US-Amerikaner Sacha Kljestan einige junge Spieler, die nach dem Willen des Clubs eine ähnliche Entwicklung wie Romelo Lukaku durchmachen sollen. Der 17-jährige Torschützenkönig der Saison 2009/2010 wird auch in diesem Jahr im Fokus des Interesses stehen.

Die größte Konkurrenz im Titelkampf dürfte Anderlecht vom FC Brügge und Standard Lüttich bekommen. Während man in Brügge auf bewährte Kräfte wie das spielstarke Mittelfeld um den früheren HSV-Spieler Vadis Odjidja baut und auf eine ähnlich gute Torquote des Kameruners Dorge Kouemaha wie im Vorjahr hofft, stand bei Standard Lüttich im Sommer ein Generationenwechsel an.

Um die Stützen Steven Defour und Axel Witsel soll eine neue Mannschaft aufgebaut werden, nachdem man letztes Jahr in der Liga nur selten überzeugen konnte. Die Saison schloss man nur als Siebter ab. Mit Milan Jovanovic (FC Liverpool), Igor de Camargo (Borussia Mönchengladbach), Dieumerci Mbokani (AS Monaco) sowie Wilfried Dalmat und Marcos Camozzato, die beide zum direkten Konkurrenten aus Brügge wechselten, wurden einige Stammspieler abgegeben. Die neuen Hoffnungsträger sind der Ägypter Emad Meteb, Nachwuchs-Stürmer Christian Benteke, der Franzose Franck Berrier und Kroatiens U21-Nationalspieler Alen Pamic. In der Abwehr baut Standard auf Neunationalspieler Lauren Ciman und Ghanas U20-Weltmeister Daniel Opare, der zuvor bei Real Madrid unter Vertrag stand. Mit ihnen und weiteren Talenten aus der eigenen Akademie will man zurück in die Ligaspitze.

Sich an dieser zu etablieren ist das erklärte Ziel vom Zweiten der letzten Saison, KAA Gent. Der ausgeglichene Kader konnte bisher zusammengehalten werden, allerdings zog es Erfolgstrainer Michel Preud’homme zu Twente Enschede. Sein Nachfolger ist Franky Dury, der zuvor neun Jahre bei Zulte-Waregem die Geschicke leitete. Neu im Kader der „Buffalos“ sind Israels Torschützenkönig Shlomi Arbeitman und der Ivorer Soumahoro Yaya, der aus der thailändischen Liga kam. Sie sollen helfen, die positive Entwicklung des Clubs fortzusetzen. Keine Neuzugänge gibt es bisher beim KRC Genk, der erst in den Play Offs der letzten Saison konstante Leistungen zeigte und sich noch die Teilnahme an der Europa League Qualifikation erspielte.

Wer kommt in die Play Offs?

Hinter den Favoriten kämpft eine ganze Reihe von Vereinen um die Qualifikation für die Play Offs der besten sechs Mannschaften nach 30 Spielen. Die Überraschungsteams der letzten Runde, KV Kortrijk und VV St.Truiden haben dabei vom Papier her nur Außenseiterchancen. Doch dies war auch letztes Jahr der Fall, als sie einige etablierte Erstligisten hinter sich ließen.

Rechnen muss man vor Beginn der neuen Runde vor allem mit dem KSC Lokeren. Nach einer miserablen letzten Saison folgte eine Neuausrichtung des Konzeptes: Statt zahlreichen Spielern aus Afrika und Osteuropa wie in den Vorjahren, verpflichtete man nun mit Benjamin de Ceulaer (Waalwijk), Koen Persoons (KV Mechelen) oder Sepp de Roover (FC Groningen) vor allem Spieler mit belgischem Pass. Als großer Hoffnungsträger gilt zudem der neue Trainer Peter Maes.

Zu den so genannten „Subtoppers“ wollen auch Zulte-Waregem, wo man Topspieler Berrier ersetzen muss, und der KV Mechelen gehören. Der frühere Europacupsieger versucht den Abgang von Kapitän Jonas Ivens (FC Groningen) mit dem bosnischen Nationalspieler Boris Pandza, der von Hajduk Split kam, zu kompensieren.

Die Play Offs dürften auch für Germinal Beerschot Antwerpen mit Toptalent Mats Rits und Cercle Brügge das Ziel sein. Bei letztgenannten stehen seit dieser Saison drei Spieler von Sporting Lissabon im Kader, die im Rahmen einer Kooperation nach Belgien ausgeliehen wurden.

Die zwei Aufsteiger: Ein Neuling und ein früherer Meister

Die Freude war groß in der deutschsprachigen Gemeinde Belgiens, als die AS Eupen am 23. Mai den Aufstieg in die erste Liga, durch einen Sieg gegen RAEC Mons perfekt machte. Noch ein Jahr zuvor stand der Verein vor dem Abstieg in die dritte Liga, bevor der Italiener Antonio Imborgia als Investor einstieg. Er organisierte mehrere Leihgeschäfte mit jungen Spielern von italienischen Erstligisten und sorgte damit für die Grundlage des Aufstiegs. Die neue Herausforderung geht der Verein optimistisch an, auch wenn nicht alle Ebenen des Clubs Erstligatauglichkeit vorweisen.

Gemeinsam mit Eupen stieg der vierfache Meister Lierse SK in die Jupiler Pro League auf. Auch hier steckt mit dem Ägypter Maged Samy ein Investor hinter dem Erfolg. Seine finanzielle Unterstützung ist dafür verantwortlich, dass sich neben vier ägyptischen Spielern auch bekannte Namen wie Tomasz Radzinski, Joseph-Désiré Job oder Japans WM-Torhüter Eiji Kawashima im Kader befinden.

Talente und Trainer im Fokus

Auch in dieser Saison steht wieder eine hohe Anzahl von jungen Spielern in den Kadern der belgischen Vereine. Nach Romelo Lukaku gelten vor allem Mats Rits (Germinal Beerschot) und Kevin de Bruyne (KRC Genk) als große Talente, denen in dieser Saison der endgültige Durchbruch zugetraut wird. Aber auch Spieler wie Yassine el Ghanassy (KAA Gent) oder Maxime Lestienne (FC Brügge) schnupperten in der letzten Saison schon als Teenies viel Luft im Profifußball und zeigten bemerkenswerte Ansätze.

Ein Spieler ist sogar noch jünger als Lukaku es bei seinem Durchbruch war: Oumar Diouck ist gerade einmal 15 Jahre alt, gehört bereits zum Profikader von Germinal Beerschot Antwerpen und gilt als ähnlich talentiert wie der Spieler von Anderlecht. Ob er allerdings in dieser Saison schon eingesetzt wird, bleibt abzuwarten.

Interessant dürfte in der anstehenden Saison zudem sein, wie sich die zahlreichen neuen Trainer bei ihren Vereinen schlagen. Gleich acht Clubs, also genau die Hälfte aller Erstligisten, haben im Sommer ihren Übungsleiter ausgetauscht.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 1 Aug 2010 - 16:58

Die AS Eupen hat bei ihrer Erstligapremiere eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Bei Rekordlandesmeister RSC Anderlecht unterlag der Aufsteiger mit 1:4.

Zur Pause hatte Eupen durch einen Treffer von Alex noch mit 1:0 in Führung gelegen. Kurz zuvor hatte Matthias Lepiller die Querlatte getroffen.

In der zweiten Halbzeit sorgten Matias Suarez mit zwei Treffern, Jonathan Legear und Mbark Boussouffa für den letztlich klaren Sieg des haushohen Favoriten.

Westerlo, der kommende Heimspielgegner der AS Eupen, verlor zu Hause gegen AA Gent mit 0:1. Der FC Brügge unterlag bei KV Kortrijk mit 0:1. Sint Truiden bezwang Lierse mit 1:0. KV Mechelen besiegte Lokeren mit 2:0.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 8 Aug 2010 - 10:16

Fluminense Rio de Janeiro hat sich mit dem ehemaligen portugiesischen Nationalspieler Deco vom FC Chelsea verstärkt. Er folgt somit seinem Teamkollegen Belletti nach Brasilien und er unterschreibt für zwei Jahre.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 12 Aug 2010 - 14:52

Rundumschlag von Frankreichs Evra Der französische Nationalmannschaftskapitän Patrice Evra hat nach der peinlichen Vorstellung der Equipe Tricolore bei der Fußball-WM in Südafrika erstmals öffentlich Stellung genommen und Ex-Nationaltrainer Raymond Domenech sowie Lilian Thuram harsch kritisiert.
"Nach jedem Training gab es Beschwerden bei mir wegen Domenechs schlechter taktischer Arbeit. Ich habe versucht, mit seinen Assistenten darüber zu sprechen - ohne Ergebnis", sagte Evra in einem Interview mit der Zeitung "Le Figaro".
Wenig freundliche Worte fand Evra auch für den früheren Nationalspieler Lilian Thuram, der als Vorstandsmitglied des französischen Verbandes FFF Evras Verbannung aus der Nationalmannschaft gefordert hatte. "Er hat meinen Ruf geschädigt, ohne zu wissen, was passiert ist. Ich habe versucht, eine Erklärung von ihm zu bekommen. Aber er hat nicht reagiert und anschließend behauptet, ich würde nicht antworten."
Thuram solle aufhören, eine Rolle zu spielen, die er nicht inne hätte, und zu behaupten, die Mannschaft schüre Rassismus. "Er sollte nicht mit Büchern über Sklaverei und einer Brille herumlaufen und sich für Malcolm X halten", meinte Evra in Richtung Thuram, der den Verteidiger für den Spielerstreik während der WM verantwortlich gemacht hatte.

Anzeige
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Sa 14 Aug 2010 - 11:45

Weltverbandschef Joseph Blatter will bei Fußball- Weltmeisterschaften die Vorrunden-Unentschieden und die klassische Verlängerung abschaffen. «Wenn es nach 90 Minuten keinen Sieger gibt, dann geht es gleich zum Elfmeter-Schießen. Auch das Golden Goal, das es bis 2002 gab, könnte man wieder einführen. Das erste Tor bestimmt den Sieger, beide Mannschaften müssen stürmen», erklärte der FIFA- Präsident im Interview des Nachrichtenmagazins «Focus» (Montag) seine Denkmodelle.

Ähnliche Pläne hatte Blatter schon vor sechs Jahren vorgelegt und war damit auf breiten Widerstand gestoßen. Die WM in Südafrika brachte den Schweizer nun dazu, einen erneuten Vorstoß zu wagen. «Die Mannschaften starten in die Vorrunde, und in erster Linie wollen sie nicht verlieren - und dann gibt es ein langweiliges Spiel», meinte Blatter. Seine Ideen werde er bei der FIFA «im Fußball- und im Technischen Komitee vorbringen. Da sitzt auch Franz Beckenbauer, der ist von Verlängerungen ja auch nicht so begeistert».
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 15 Aug 2010 - 19:10


FIFA-Inspektoren besuchen Belgien und die Niederlande(FIFA.com) Freitag 13. August 2010
Drucken E-Mail Verbreiten
Im Rahmen der vierten von insgesamt neun Reisen in die Bewerberländer für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ 2018 oder 2022 absolvierte die FIFA-Inspektionsgruppe einen Besuch bei den gemeinsamen Bewerbern Belgien und den Niederlanden. Die Inspektion endete am vergangenen Abend mit einer Beurteilung der Amsterdam ArenA und einer abschließenden Pressekonferenz.

Während des viertägigen Besuchs besichtigte die FIFA-Delegation die Stadien in Brüssel, Amsterdam, Rotterdam und Eindhoven sowie mehrere potenzielle Trainingsplätze, Ausstellungs- und Konferenzzentren sowie Hotels. Außerdem fanden Treffen mit Yves Leterme beziehungsweise Jan Peter Balkenende, dem belgischen und dem niederländischen Ministerpräsidenten, sowie mit mehreren Botschaftern der Bewerbung statt, wie etwa dem Tennis-Star Justine Henin, dem ehemaligen Olympiasieger Pieter van den Hoogenband und den nationalen Fussballidolen Paul van Himst, Jean-Marie Pfaff, Giovanni van Bronckhorst und Aaron Winter.

Harold Mayne-Nicholls, Leiter der FIFA Inspektionsgruppe, sagte über den Besuch: "Wir hatten einen sehr informativen Aufenthalt, und beide Premierminister machten sehr deutlich, dass sie die Bewerbung voll und ganz unterstützen." Ruud Gullit, der als Präsident der gemeinsamen Bewerbung fungiert, unterstrich den Wunsch Belgiens und der Niederlanden, das größte Fussballturnier der Welt veranstalten zu wollen: "Die Benelux-Länder würden liebend gern Gastgeber der Weltmeisterschaft sein. Wir möchten unser Motto "Together for Great Goals" ins Leben rufen, das für Erfolg auf und neben dem Platz steht."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 17 Aug 2010 - 20:23

Fußball-Erstligist AS Eupen hat zwei weitere Neuzugänge. Der französisch-algerische Spieler Yacine Hima hat am Montag einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Der 26-jährige Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim schweizerischen Erstligisten AC Bellinzona. Ausgebildet wurde er bei Olympique Lyon.

Außerdem soll der 25-jährige Abwehrspieler Ibrahima Carama aus Guinea in Eupen eingetroffen sein.

Für den Einsatz gegen Tabellenführer Genk am Sonntag kommen sie allerdings noch nicht in Frage.

Nach dem dritten Spieltag belegt die AS Eupen den letzten Tabellenplatz der ersten Division.



bis jetzt hat der as nicht schlecht gespielt ,nur fehlt ihnen noch ein wenig die cleverness und routine 1 - 3 punkte einzufahren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Sa 21 Aug 2010 - 20:36

Die AS Eupen erhält einen wichtigen Neuzugang. Nationalspieler Kevin Vandenbergh wechselt vom FC Utrecht zur AS Eupen.

Der 27-jährige Stürmer stand noch für ein Jahr bei Utrecht unter Vertrag. Der Verein lässt Vandenbergh aber gehen, da dieser wiederholt den Wunsch geäußert hatte, wieder in Belgien spielen zu wollen.

Vandenbergh soll in Eupen für zwei Jahre unterschrieben haben. Der FC Utrecht bezeichnete die Einigung als gute Lösung.

Vandenbergh hat in der Nationalelf seit 2004 insgesamt 13 Länderspiele bestritten und hatte selbst ein Engagement bei dem neuen Erstligaclub AS Eupen nicht ausgeschlossen.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Fr 27 Aug 2010 - 18:13

Leekens benennt Belgien-Aufgebot
Belgiens Nationaltrainer Georges Leekens setzt im EM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland am 3. September (20.45 Uhr) in Brüssel auf drei Bundesliga-Legionäre.
Innenverteidiger Daniel van Buyten (Bayern München), Mittelfeldspieler Timmy Simons (1. FC Nürnberg) und Torhüter Logan Bailly (Borussia Mönchengladbach) stehen im 24-köpfigen Aufgebot der "Roten Teufel".
Tor: Logan Bailly (Borussia Mönchengladbach), Jean-Francois Gillet (AS Bari), Silvio Proto (RSC Anderlecht)
Abwehr: Toby Alderweireld (Ajax Amsterdam), Laurent Ciman (Standard Lüttich), Olivier Deschacht (RSC Anderlecht), Guillaume Gillet (RSC Anderlecht), Vincent Kompany (Manchester City), Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg), Daniel Van Buyten (Bayern München), Jelle Van Damme (Wolverhampton Wanderers), Thomas Vermaelen (FC Arsenal)
Mittelfeld: Kevin De Bruyne (RC Genk), Mehdi Carcela (Standard Lüttich), Steven Defour (Standard Lüttich), Marouane Fellaini (FC Everton), Jonathan Legear (RSC Anderlecht), Timmy Simons (1. FC Nürnberg), Jan Vertonghen (Ajax Amsterdam), Axel Witsel (Standard Lüttich)
Angriff: Christian Benteke (Standard Lüttich), Eden Hazard (OSC Lille), Romelu Lukaku (RSC Anderlecht), Kevin Mirallas (Olympiakos Piräus, Jelle Vossen (RC Genk)

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Sa 28 Aug 2010 - 6:54

Die AS Eupen hat einen weiteren Neuzugang im Spielerlager bekannt gegeben.

Der 23-jährige Innenverteidiger Marcus Diniz hat einen Vertrag bei der AS unterschrieben.

Diniz spielte im vergangenen Jahr beim italienischen Erstligisten Livorno.

Der Brasilianer wurde Anfang der Saison 2010/11 beim Erstligisten FC Parma verpflichtet.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 30 Aug 2010 - 15:10

Brüssel (dpa) - Die belgische Fußball-Nationalelf bangt vor dem EM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen Deutschland gleich um mehrere Akteure. Vor allem der Einsatz von Mittelfeldspieler Jonathan Legear ist äußerst unwahrscheinlich.
Der 23-Jährige vom belgischen Meister RSC Anderlecht leidet an einer Achillessehnen-Entzündung, war aber von Nationaltrainer Georges Leekens trotzdem zunächst für die Partie gegen den WM-Dritten in Brüssel berufen worden.
In Jelle van Damme (Wolverhampton Wanderers), Kevin de Bruyne (KRC Genk) und Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg) sind drei weitere Spieler aus Belgiens 25-köpfigem Kader angeschlagen. Nach Informationen des belgischen Rundfunksenders RTBF will Leekens nun Moussa Dembélé vom FC Fulham nachnominieren.
«Ich habe am Wochenende gesehen, dass er die Qualität hat, Teil der Roten Teufel zu sein», sagte Leekens. Stürmer Dembélé steuerte in der englischen Premier League zwei Torvorlagen beim 2:2 Fulhams gegen den FC Blackpool bei. Ein Sprecher des belgischen Fußball-Verbandes wollte die Berufung des 23-Jährigen allerdings noch nicht bestätigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 30 Aug 2010 - 17:43

Elftal: Van Nistelrooy doch dabei
Stürmer Ruud van Nistelrooy von Bundesligist Hamburger SV kehrt nach zweijähriger Abstinenz nun doch in den Kader der niederländischen Nationalmannschaft zurück.
Wie der nationale Verband KNVB bekanntgab, wurde der 34-Jährige ins Aufgebot von Trainer Bert van Marwijk für die EM-Qualifikationsspiele des Vizeweltmeisters in San Marino (3. September) und gegen Finnland vier Tage später berufen. Van Nistelrooy führt derzeit gemeinsam mit drei weiteren Spielern mit drei Treffern die Torschützenliste der Bundesliga an.
Damit stehen nun insgesamt fünf Bundesliga-Legionäre im Aufgebot der Niederländer. Khalid Boulahrouz vom VfB Stuttgart, van Nistelrooys Klubkameraden Joris Mathijsen und Eljero Elia sowie Mark van Bommel vom deutschen Rekordmeister Bayern München wurden ebenfalls berücksichtigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mi 1 Sep 2010 - 13:07

UEFA verbietet Vuvuzelas
Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die von der WM bekannte südafrikanische Vuvuzela bei den Europacup- und EM-Qualifikationsspielen aus den Stadien verbannt.
Die UEFA hat ihre 53 Mitgliedsverbände darüber informiert, dass das Mitbringen der Plastiktröten zu Spielen der Champions League und der Europa League sowie zu den Ausscheidungsspielen zur EURO 2012 nicht gestattet ist.
Begründet wird dies in einer Erklärung der europäischen Fußball-Konföderation mit "der Fußball-Kultur und Tradition in Europa". Die Atmosphäre könnte sich durch den lautstarken Einsatz der Vuvuzela verändern. Die WM in Südafrika sei durch den dauerhaften und permanenten Vuvuzela-Einsatz stark beeinflusst worden, so die UEFA.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: News aus aller Welt   

Nach oben Nach unten
 

News aus aller Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: Fussball-International-