StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 News aus aller Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mi 8 Jan 2014 - 21:39

Jerb schrieb:
Das die Menscheit in dem Thema anscheinend einen Schritt in die richtige Richtung getan hat merkt man daran das die Meldung den Nachrichten keine 30 Sekunden wert war
die richtung kann nicht richtig sein wenn so etwas überhaupt eine meldung wert ist.
hr3 auf der arbeit gehört und das gelaber dazu geht mir brutal auf die nüsse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bienchen04
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 7494
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mi 8 Jan 2014 - 22:34

Jerb schrieb:
Hitzlsperger hat sich als homosexuell "geoutet/zu seiner Homosexualität bekannt/whatever".
Das die Menscheit in dem Thema anscheinend einen Schritt in die richtige Richtung getan hat merkt man daran das die Meldung den Nachrichten keine 30 Sekunden wert war.
Ich hab ja doch jede Menge davon gehört, aber ich würde es eher darauf schieben, dass vielen das schon klar war bevor er selbst es wohl wusste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mi 8 Jan 2014 - 23:39

Ich hab mich da jetzt eher auf die Berichterstattung von n-tv bezogen. Dennen war die Meldung wie gesagt nicht viel Zeit wert und über die Uneinigkeit der FIFA wurde mehr ausführlicher berichtet.

Auf SSNHD wurde das dan hingegen breit durchgekaut, der Vorsitzende vom Lesben- und Schwulenverband sowie diverse Sportler aus allen möglichen Sportarten interviewt etcpp. Da hab ich dann wirklich das kotzen bekommen weil das ein gottverdammter Sender für Sportnews ist und nicht Bunte.tv oder so.

Wenn es wie bei ntv was vom Daily "ist mal wieder ne Bombe in Bagdad explodiert, nächster Beitrag bitte" hat ist das ein Schritt in die richtige Richtung aber wenn SSNHD der Standard ist braucht sich doch keiner zu wundern warum niemand erzählt das er lieber mit Kerlen rummacht.

Bei der ganzen Diskussion frage ich mich ja immer ob es auch Sonderbeiträge geben würde wenn der Loddar erklären würde das er seine jungen Freindinnen am liebsten von Hinten nimmt. I dont think so.

Ich weis auch garnicht welchen Beitrag zur Gesellschaft solche "Outings" bringen sollen. Selbst wenn sich das komplette englische Rugbynationalteam als schwul outete würden die Homophoben sich nicht von ihrer Einstellung abbringen lassen. Wobei Homophob das falsche Wort ist. Phobie bedeutet das man vor etwas Angst hat und solche Menschen haben keine Angst vor Homosexuellen. Sie sind schlichtweg Idioten.
Und die Ansichten eines solchen Idioten änderst du nichtmal wenn du ihn mit der Wahrheit zu Tode prügeln würdest.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 12 Jan 2014 - 12:32

sehr gut @Jerb!
... und alle und alles feiert den Helden Hitzelsberger. Ich würde mich nicht wundern, wenn er das Bundesverdienstkreuz bekommt.
Was sich in Hamburg, der zweitgrößten Stadt Deutschlands im Moment beispielsweise abspielt - völlig nebensächlich und unbedeutend und nur am Rande erwähnens- aber überhaupt nicht diskussionswert!

Nur in der FAZ soll ein Kommentar gegen die Heldenverehrung Homosexueller erschienen sein. Der Kommentator outet sich auch: "Ich bin heterosexuell - und das ist gut so!" - ganz schön mutig in dieser Zeit.

Hitzelsberge war ein Klasse Fußballer und das bleibt er auch für mich - ob er nun in der Freizeit angeln geht, mit Eisenbahnen spielt, Vegatarier oder Homosexueller ist - ist mir völlig egal.
Ich kann mir vorstellen, dass die Stimmung geradezu ins Groteske umschlägt und die Südtribüne singt: "Wir sind alle homosexuell, homosexuell, homosexuell ...."
Nur, dafür wären nicht Hitzelsberger verantwortlich sondern die gleichgeschalteten, völlig unangemessenen und peinlichen Reaktionen in den Politik und den Medien.


Zuletzt von Senior am Di 14 Jan 2014 - 12:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 12 Jan 2014 - 14:16

Fühlst du dich bedroht?

Im Fußball ist Homosexualität noch nicht akzeptiert. Jeder sollte seine Sexualität - sofern sie im Einvernehmen mit dem Partner vollzogen wird und niemand daran Schaden nimmt - ausleben dürfen. Dementsprechend brauchen wir eine Einstellung die sagt: "Mir ist es egal, dass er schwul ist." Mir ist es auch egal. Ich feiere nicht seine Homosexualität, die Öffentlichkeit feiert das nicht. Ich weiß gar nicht, wie es zu dieser gefährlichen Fehlinterpretation kommen konnte.

Was die Öffentlichkeit feiert ist sein Mut, sich zu outen. Hitzlsperger sieht nicht unbedingt aus wie ein harter Kerl, aber immerhin er hat die klassische Klopper-Position vor der Abwehr gespielt (war zwar kein Treter, aber dennoch) und hatte den Spitznamen "Hitz the Hammer". Und damit hält er allen Homophoben, die Schwule für schwache Schwuchteln halten vor: Nix, auch Schwule können Fußball spielen und sind robuster als manch andere.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schwuler glücklich geworden wäre in den Mannschaften, in denen ich Fußball gespielt habe. Der Fußball hängt da hinterher. Hitzlspergers Coming Out ist ein Schritt in die noch nicht erreichte Gleichstellung von Homosexuellen. Weil es eben noch nicht egal ist, was man zuhause macht.

Dass über Hamburg nicht diskutiert wird liegt daran, dass die Polizeilobby noch extrem groß ist. Deutscher Obrigkeitswahn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 12 Jan 2014 - 14:37

Pi schrieb:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schwuler glücklich geworden wäre in den Mannschaften, in denen ich Fußball gespielt habe. Der Fußball hängt da hinterher.
Für mich der beste und zugleich wichtigste Auszug aus deinem Post. Genau das ist nämlich das entscheidende an Hitzlspergers Outing. Meinst du es juckt wirklich, dass die große Masse der Toleranzgesellschaft jetzt Beifall klatscht? Viel wichtiger ist es, dass Fußballern gezeigt wird, dass es unter ihnen Schwule gibt. Habe noch deutlich Interviews in den Ohren wo es z.B. hieß: "Schwule? Bei uns in der Mannschaft mit Sicherheit nicht, dass ist ein Männersport."

Andererseits ist in diesem Umfeld ein Outing eines Hitzlspergers, der seine Karriere beendet hat, nur ein ganz kleiner Schritt. Was es braucht, ist aktive Fußballer, die so mutig sind, sich diesen Schritt zu trauen und die Vorreiter Rolle einzunehmen. Aber um sowas zu tun, musss man ein unangefochtenes Standing innerhalb und außerhalb der Mannschaft haben. Ein Hitzlsperger, der es nach seiner Stuttgarter Zeit eigentlich nirgens mehr so richtig geschafft hat, wäre wohl eher schlecht geeignet dazu gewesen. Aber vielleicht hängt auch das eine mit dem anderen zusammen, immerhin war er bis zur Stuttgarter Meisterschaft noch mit seiner Freundin zusammen.

Ich stelle mir gerade vor, was z.B. wäre, würde sich ein Schalker als schwul outen mit so einem Kerl wie einem Jones in der Mannschaft. Das würde wohl zu dem Konflikt entweder gehst du oder ich gehe führen.

Dabei ist es bestimmt nicht leistungsfördernd, wenn man sich die ganze Zeit davor fürchtet, dass jemand Verdacht schöpft. Ganz lesenswert dazu ist beispielsweiße das Interview von Nadine Müller, in dem sie ihr Outing begründet und bekräftigt, wie erleichtert sie sich jetzt fühlt und das sie glaubt dadurch auch im Sport stärker zu werden.

_________________
"Kohle unter unsren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
unsre Heimat das Revier
unser Klub der S04,
ja so ist es und so wird es immer sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 12 Jan 2014 - 15:37

Pi schrieb:
Im Fußball ist Homosexualität noch nicht akzeptiert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schwuler glücklich geworden wäre in den Mannschaften, in denen ich Fußball gespielt habe. Der Fußball hängt da hinterher. [/quote]
und bei uns gab es sogar bei den alten herren ausschließlich frauenfeindliche macho sprüche, mit mir an vorderster front und mindestens 3/4 sind verheiratet gewesen.
ein leben ohne brust und schlitz an meiner seite ist trotz meiner aussagen nie vorstellbar gewesen. was folgern wir daraus? fast alles hohles gequarke.

Pi schrieb:
Dementsprechend brauchen wir eine Einstellung die sagt: "Mir ist es egal, dass er schwul ist." Mir ist es auch egal.
mir ist es egal und wen es dir egal ist, worüber wird dann hier gesprochen?

Pi schrieb:
Was die Öffentlichkeit feiert ist sein Mut, sich zu outen.
die öffentlichkeit feiert nicht hitzelsperger sondern outet sich selber als noch lange nicht so weit. die springerpresse macht da ein thema draus das einem schwindelig werden kann.

von mir aus kann er wem auch immer seinen @rsch hin halten. das gleiche gilt übrigens auch für chantal meiser oder mandy eisenhammer.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 12 Jan 2014 - 23:05

Lest meinen Text mal nochmal, und reagiert bitte nochmal. Ich weiß nicht, was ich drauf antworten soll. Mir werden ja die Worte im Mund verdreht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 13 Jan 2014 - 11:17

Pi schrieb:
Fühlst du dich bedroht?
Pi schrieb:
mir werden die Worte im Munde verdreht
... wie wahr!
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 13 Jan 2014 - 21:57

Senior schrieb:
Pi schrieb:
Fühlst du dich bedroht?
Pi schrieb:
mir werden die Worte im Munde verdreht
... wie wahr!

Ich habe eine Interpretation und frage ob diese korrekt ist. Warum sonst müsstest du nochmal hervorheben, dass man als Hetero auch ein guter Mensch ist, obwohl, obwohl das niemand infrage gestellt hat? Verdrehen tue ich überhaupt nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 13 Jan 2014 - 22:08

Senior schrieb:
... Nur in der FAZ soll ein Kommentar gegen die Heldenverehrung Homosexueller erschienen sein. Der Schreiber outet sich auch: "Ich bin heterosexuell - und das ist gut so!" - ganz schön mutig in dieser Zeit.
Hier bezog ich mich auf den Schreiber des Kommentares in der FAZ und den Spruch in Anspielung auf das bekannte Statement des Reg. Bürgermeisters von Berlin ...
wie Du schon forderst: richtig lesen (... und vielleicht verstehen).
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 13 Jan 2014 - 22:43

Du kommentierst doch: "Ganz schön mutig in dieser Zeit". Das ist genauso, wie wenn meine Oma sagt: "Die Ausländer, die dürfen hier alles. Sollen wir mal in die Türkei gehen und eine Kirche bauen!" Aber meine Oma kommt halt noch aus einer Zeit, da hat man geglaubt was einem die da oben gesagt haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Mo 13 Jan 2014 - 23:06

Pi schrieb:
Aber meine Oma kommt halt noch aus einer Zeit, da hat man geglaubt was einem die da oben gesagt haben.
In diesen Zeiten leben wir immer noch.
Ich glaub auch nicht das es mehr aufgeklärte Menschen gibt als damals. Man hat dank Internet etc nur mehr Möglichkeiten seine Meinung kundzutun und wird in den meisten Ländern nichtmehr ganz so häufig dafür umgebracht oder weggesperrt.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 28 Aug 2014 - 11:00

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Super, damit ist fix: Noch mehr Blatter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Do 28 Aug 2014 - 12:30

es ändert sich dadurch nichts und es hätte sich mit platini auf eine bestimmte art nichts geändert.
platini steht für mich einfach für eine andere art von unsauberem und bescheißendem arbeiten. siehe finacial.fair-play im zusammenhang mit seinem sohn beim fronzosen-scheichclub

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 30 Dez 2014 - 14:18

Da im Moment n bisschen Fußball-Ebbe ist gibts ja n anderes heißes Thema auf der Agenda, den Ballon d'Or.

Nun sind ja in diesem Jahr Ronaldo, Messi und Neuer nominiert, deshalb würde ich die Diskussion gerne noch einmal anstoßen. Letztes Jahr konnte man mir ja durchaus die Vereinsbrille vorwerfen, immerhin hat Bayern ganz Europa mal locker überrollt und der Goldball ging an so nen titellosen Fatzke, der halt jede Woche Numancia drei Hütten reinschießt und sich feiert als würde er gerade zum siebten Mal Weltmeister werden. Dieses Jahr bin ich da etwas emotionsloser dabei, zum einen ist CR7s Torausbeute momentan so atemberaubend und er außerdem CL-Sieger, zum andere haben sich meine Bayer jetzt auch nicht so aufgedrängt. Trotzdem bleibt die Wahl ziemlich unfair und grundsätzlich absurd, wäre sie nicht so eine lukrative FIFA-Show.

Also zunächst fände ich es ehrlicher von der Fifa, statt Neuer Zlatan zu nominieren. Dann würden die drei größten Stars des Weltfußballs versammelt auf der Bühne stehen und damit dem eigentlichen Sinn des Wettbewerbs entsprechen.

In diesem Jahr kann man einen Ronaldo ruhig mal wählen, das ist vertretbar. Letztes Jahr war es ein schlechter Witz. Er hat nen Titel, er trifft quasi jedes Wochenende doppelt und oft auch entscheidend. Dass die Tore gegen Bayern und Atléti in der CL nur noch Makulatur waren muss da jetzt nicht ins Gewicht fallen. Gegen Bayern hat er auch mal mit seinem taktischen Verhalten überzeugt, was vorher eigentlich nie der Fall war und ein gutes Spiel ohne Ball gezeigt. Bei der WM hat man aber auch gesehen: Seine 4-Tore-Show gegen Schweden, die ihm im letzten Jahr den Titel gebracht hat, lag vor allem am Gegner. Aber unterm Strich war Arjen Robben der einzige Stürmer, der 2014 auf einem Niveau mit Ronaldo war.

Messis Präsenz unter den ersten drei ist sportlich gesehen ne Lachnummer.

Neuer hat das Torwartspiel auf ne neue Ebene gebracht. Als Torwart kannst du natürlich nie ein kompletter Fußballer sein, was für mich eigentlich Kriterium Nummer 1 wäre für die Wahl zum Weltfußballer. Das ist Ronaldo aber auch nicht. Aber beide haben dieses Jahr in ihrem Bereich ein unfassbares Niveau erreicht, das man darüber hinweg sehen kann.

Und trotzdem: Weltfußballer 2014 ist für mich Angel di Maria. Es gibt so vieles was für ihn spricht: Seine Fähigkeiten in der Defensivarbeit, sein Dribling, seine Standards, sein Umschaltspiel. Ohne di Maria hätte Real noch nicht mal die Copa del Rey gewonnen. Nicht zuletzt zeichnet ihn aus, von Real Madrid verkauft worden zu sein, eine Ehre die nur ganz großen zu Teil wird: Arjen Robben, Wesley Sneijder, demnächt wohl auch noch Gareth Bale (der übrigens in beiden Finals das Siegtor für Real erzielt hat, lieber Portugiese). Auch Argentiniens Stärke lag nicht zuletzt an di Maria. Dass man mit einem Mascherano, Rojo und Demichelis im Zentrum verteidigen kann, ist klar. In diesem Zentrum war aber di Maria der Spieler, der für die Balance gesorgt hat und das Team gleichzeitig auch offensiv gefährlich gemacht hat. In Minute 33 des WM-Viertelfinales wurde er ausgewechselt, in den folgenden 300 Minuten traf Argentinien in Brasilien nicht mal nur einmal ins Tor. Torschüsse in den letzten beiden Spielen zusammen: 7.

Worum es mir also eigentlich geht ist, wie im letzten Jahr: Wie betrachten wir individuelle Fähigkeiten? Weltfußballer wurde nämlich seit 2007 auch immer der Torschützenkönig der Champions League im gleichen Jahr. Aber so ein Spiel besteht aus 1000 Aktionen und manchmal nur einem Tor. Überspitzt gesagt: Ist der Typ, der am Schluss den Ball über die Linien drückt wirklich wichtiger als die anderen, die in den 1000 Aktionen zuvor bis zum Tor hingearbeitet haben? Die Frage ist also, soll bei so einer Wahl das Spiel betrachtet, gelesen und analysiert werden? Oder zählen wir einfach nur die Tore?

Nimmt man alles zusammen, kann man einen Ronaldo dieses Jahr auch mal zum Weltfußballer machen. Aber nur deshalb, weil er gerade den Rahmen sprengt.

Als Anmerkung noch: An einem Cristiano Ronaldo stört es mich ja ungemein, wie viel Wert er auf diese individuellen Auszeichnungen legt. Einem Mannschaftssportler sollte, bei allem verständlichem Ego, doch zuerst am Mannschaftserfolg gelegen sein. Und wer das am besten getan hat, der kriegt am Ende nen Preis. Und darauf darf er auch stolz sein, seine Teamkollegen dürfen ein bisschen neidisch sein und er darf sich sagen: Ich bin in meinem Sport der beste. Aber nicht weil ich für mich das beste wollte, sondern für die Mannschaft. Der umgekehrte Weg gehört sich meiner Meinung nach nicht für einen, der ohne seine elf Mitspieler ganz schön verloren wäre. Das hat ja mittlerweile selbst Arjen Robben verstanden, und wenn seine Mitspieler ihm manchmal nur dadurch helfen, dass sie ihm aus dem Weg gehen und ihre Gegenspieler mit ziehen.

Wo wir gerade dabei sind (oder ich): Nen Welttrainer solls ja auch geben. Philipp Lahm meinte es müsse natürlich der Weltmeistertrainer werden. Weiß ja nicht wie ignorant man sein kann, aber ein Trainer, der mit Atléti spanischer Meister wird und ins CL-Finale kommt, der hat wirklich außergewöhnliches vollbracht. Mit diesem deutschen Kader kann man nämlich auch ruhig mal Weltmeister werden. Wink

Und der Puskas-Award wird da nächste Woche auch vergeben werden, das ist eigentlich noch so mit das interessanteste. Wer sich die Tore ansieht, Kasami von Fulham hat für mich ein Götze-Rio-Tor aus doppelter Entfernung geschossen, wäre mein Favorit. Aber Tim Cahill war auch zum Anbeißen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   Di 30 Dez 2014 - 18:05

Natürlich gewinnen große Mannschaften Titel und große Einzelspieler nur hin und wieder mal ein Spiel. Nur geht es hier eben um die Wahl des Weltfussballers und nicht der besten Mannschaft. Da muss man dann eben andere Maßstäbe ansetzen wie Tore, Torvorlagen oder ob der Spieler mit seiner Art zu spielen den Fussball in gewisser Weise revolutioniert hat.
Ribery war letztes Jahr in Bezug auf Tore und Torvorlagen klar schlechter als Messi sowie Ronaldo und von daher auch zu Recht nur die Nummer 3.
Dieses Jahr hätte Neuer es schon verdient die Wahl zu gewinnen, eben weil er das Torwartspiel revolutioniert und noch bessere und konstantere Leistungen abgeliefert hat als zuvor schon. Nur ist da, wie du selbst geschrieben hast, mit Ronaldo ein Spieler, der noch dominanter war als Neuer. Das ist ein bischen wie mit Leonardo di Caprio. In jedem anderen Jahr hätte der für seine schauspielerische Leistung in "the Wolf of wall Street" den Oscar verdient gehabt, nur gab es dieses Jahr mit Matthew McConaughey jemanden der noch besser war.

Zudem gibt es auch noch die Wahl des Welttorhüters um herausragende Leistungen bei Torhütern zu honorieren. Die Wahl gewinnt Neuer eh unbestritten und ihn dann auch noch zum Weltfussballer machen?

Und das Ronaldo persönliche Auszeichnungen so wichtig sind finde ich jetzt nicht so schlimm, vorallem wenn man so hört auf was er alles verzichtet bzw neben dem normalen Training noch alles tut um noch ein paar Prozent mehr aus sich rauszuholen.
Das ist teilweise selbst für Topsportler nicht normal und das er dann nach einer Preisverleihung mal heult weil sich die Entbehrungen und Schindereien ausgezahlt haben ist mehr als verständlich.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 4 Jan 2015 - 5:23

Jerb schrieb:
Das ist teilweise selbst für Topsportler nicht normal und das er dann nach einer Preisverleihung mal heult weil sich die Entbehrungen und Schindereien ausgezahlt haben ist mehr als verständlich.
ich verstehe nicht warum ein mannschaftssportler sich so aufbläht. es bleibt letztlich dabei, ohne die 10 anderen kann er hallas machen wie er will, bringt keinen erfolg.

zu Pi und zlatan: ronaldo und der schwede sind die zwei größten kasper. ibrahimovic sogar ein stück mehr. auch da ändert sich meine meinung nicht, völlig überbewertet. die letzten 2, 3 jahre sind nach meiner meinung die besten die er gespielt hat und was war mehr dabei als 2,3 schöne tore? ich denke das da auch viel unter dem eindruck aus dem deutschlandspiel hochgehoben wird. ich sag mal provokant, in fit ist die quote von gomez in allen bereichen unwesentlich schlechter.

und ansonsten muss ich zugeben das mir die wahl nicht mehr wichtig ist. letztlich gehts doch auch um marketing. egal wie gut messi oder ronaldo kicken, die bringen einfach für alle die meißte kohle rein.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: News aus aller Welt   So 4 Jan 2015 - 16:39

Kasper kann man Zlatan und Ronaldo ruhig beide nennen. Aber bei aller Großmäuligkeit find ich Zlatan einfach nen super Typ. Wäre man mit beiden in einer Klasse wäre Zlatan halt der Star der Stufe und Ronaldo zwar von jedem respektiert aber total unbeliebt weil er so schnell eingeschnappt ist und immer so übertrieben ehrgeizig ist. Und wenn man sich Interviews von Ibra mal anschaut statt sie nur zu lesen erkennt man auch ne kleine, gewisse Selbstironie und dass er sich seiner Übertreibungen schon teilweise bewusst ist - und jeder Spruch, auch die enorm großmäuligen, sind super schlagfertig.

Bei Ibra macht es nicht die Effektivität aus, sondern sein Unterhaltungsfaktor - und das nicht zuletzt auf dem Platz - der ihn zum absolten Weltstar macht. Und Gomez in fit ist eben auch einer der besten Stürmer der Welt Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: News aus aller Welt   

Nach oben Nach unten
 

News aus aller Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: Fussball-International-