StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Löwen Frankfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Löwen Frankfurt   Do 28 Aug 2008 - 17:33

mach dann doch mal ein eigenes teil auf und fang schon gleich mal mit einem echten schock fürs frankfurter eishockey an.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von JerzyPotz am Mi 6 Okt 2010 - 19:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Do 28 Aug 2008 - 17:34

Trauer um Gerd Schröder

Die Frankfurt Lions haben die traurige Pflicht, mitzuteilen, dass Klubeigentümer Gerd Schröder in der Nacht zum 28. August 2008 im Alter von 49 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Die Frankfurt Lions bitten alle Medien, die Privatsphäre der Angehörigen zu wahren und zu respektieren.
quelle: FL-newsletter

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mo 8 Sep 2008 - 17:26

guter auftakt nach dem ersten wochenende. nachdem die trauerfeier für gerd schröder mitte letzter woche stattfand, hab ich eher damit gerechnet das die jungs schwere beine haben werden.

sehr positiv das man in wolfsburg zweimal einen zwei tore rückstand aufholen konnte und zum schluss sogar noch drehte.

ps: es würde mich nicht wundern wenn in drei jahren jemand entdeckt das josh langfeld nen deutschen schäferhund hat... Rolling Eyes

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Sa 11 Okt 2008 - 0:06

cheers
es bleibt dabei, auch im gefühlten 1.000 versuch kassels kein dreier für die gäste Smile in der regulären saison.
die armen, dabei waren sie so nah wie heute schon lange nicht mehr dran. ganze 3 1/2 minuten war das spiel zu lang. dank des mannes mit dem c auf der brust hat die längste serie in der DEL auch weiterhin bestand Smile

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Sa 11 Okt 2008 - 12:38

Aber das es soweit überhaupt kam, ist sicher keine Glanzleistung der Lions, ich war schon leicht enttäuscht darüber, das es nen lucky-punsh brauchte um den ausgleich zu erzielen!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mo 8 Jun 2009 - 17:02

das haut mich doch sehr aus dem sessel...

Erich Kühnhackl wird Sportdirektor bei den Frankfurt Lions: Klick
da folgen endlich mal den worten taten und es wird endlich, nach gut 25 jahren ( Exclamation Exclamation Exclamation ) mal wieder was in die nachwuchsarbeit inverstiert.

jetzt muss erich nur lang genug an bord bleiben das es auch ein paar früchte zu ernten gibt.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Sa 10 Okt 2009 - 11:49

hört, hört... die löwen putzen die eisbären auf deren eis und das nach 17 heimsiegen in folge.
muss wohl eine sehr abgeklärte vorstellung gewesen sein, wo die eisbären ihrerseits kein mittel gegen dicht und gut stehende frankfurter gefunden haben.

das spiel macht hoffnung, denn nach gut 3 jahren scheint in frankfurt endlich wieder eine einheit versammelt worden zu sein, wo das zusammen der star ist.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Sa 10 Okt 2009 - 12:30

Bin ja nicht so nah dran wie du aber ich muss sagen das ich darübeer doch recht erstaunt gewesen bin, ganz ohne frage , bin mal gespannt wie lang die löwen das so weiter durchziehen können und hoffe, dass das verletzungspech nicht wieder zuschlägt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   So 25 Jul 2010 - 17:37

Nach oben Nach unten
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mi 8 Sep 2010 - 16:52

Nachdem ich mich mal ins Eishockey-Forum verirrt habe, eine Frage an JP: Wie geht's eigentlich mit dem Eishockey in Frankfurt weiter? Kassel hat sich ja dagegen entschieden, in der 2. Bundesliga weiter zu machen, aber über die Lions habe ich in der Hinsicht noch gar nichts gelesen. Ist halt schade, daß die zweitbeste Mannschaft der Vorsaison einfach so in der Versenkung verschwindet. Auch wenn sich der EHC München dadurch die Dienste von Eric Schneider sichern konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mi 8 Sep 2010 - 19:59

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ist halt schade, daß die zweitbeste Mannschaft der Vorsaison einfach so in der Versenkung verschwindet.
gewöhn dich schon einmal daran. kassel und frankfurt werden erst der anfang sein.
und münchen, das wird wie immer eine totgeburt. ich geb dm ehc höchstens 5 jahre und dann sind sie wieder weg vom fenster. münchen war und wird nie eine eishockey stadt werden. das interessiert da so sehr, wie der berüchtigte sack reis in china.


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wie geht's eigentlich mit dem Eishockey in Frankfurt weiter?
sehr gut und ich bin so heiß wie schon seit jahren nicht mehr!!!
die löwen starten jetzt unter dem stammverein young lions in der reginalliga west (4.klasse) und es ist wohl davon auszugehen das mindestens heimspiel nummer 1 in voller hütte stattfinden wird. es weht ein wenig der geist von 1992 durch die frankfurter eishockey szene, allerdings disesmal ohne zu erwartende 32-0 ergebnisse.

saison nr.1 wird mit dem nachwuchs gstalteet ohne ausländer, wobei ich mir bei entsprechenden schnitt zwischen 4-6.000 zuschauer schon vorstellen kann das man später den kader noch mal qualitativ ausbaut.

michael bresack und ilja worobjew bleiben dem verein erstmal ehrenamtlich erhalten und füllen so eine art manager rolle aus, mit alleiniger vollmacht in sachen sponsoring und der gleichen.
das erste heimspiel steigt am 10.10 gegen den iserlohner ec. da fühlt man sich dann doch gleich wieder auf augenhöhe, bei dem gegner Wink

es ist erstaunlich was sich jetzt wieder alles bewegt. der etat liegt zwar bei lausigen 50.000 euro, die stadt hat aber schon bereitschaft angedeutet das z.b. die banden ganz in den besitz der lions gehen. zudem gibts einen wahren mitglieder boom und privatspenden müssen auch schon reichlich eingegangen sein.

symbolisch nette sache: chernomaz hat mal beim training vorbei geschaut und eine einheit geleitet. ich glaubs zwar nicht, wäre aber schön wenn man ihn mit ins boot nehmen könnte, denn man merkt schon das sein herz pro frankfurt schlägt. wobei, der hat im moment besseres zu tun, da seine frau an brustkrebs erkrankt ist.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Do 9 Sep 2010 - 0:39

JerzyPotz schrieb:
und münchen, das wird wie immer eine totgeburt. ich geb dm ehc höchstens 5 jahre und dann sind sie wieder weg vom fenster. münchen war und wird nie eine eishockey stadt werden. das interessiert da so sehr, wie der berüchtigte sack reis in china.
Stimmt schon, Eishockey und München, das wird wohl nie eine Liebesbeziehung werden. Keine Ahnung, woran's liegt. Man muß sich nur vor Augen führen, daß sich gerade mal gut 3.000 Leute zum ersten DEL-Heimspiel eingefunden haben. Und das nach immerhin acht Jahren ohne Erstklassigkeit. Was man dem EHC zugute halten muß: Sie sind weder so größenwahnsinnig wie damals Hedos noch ist es ein Retortenklub wie die Barons. Neun Neuzugänge sind nach dem Aufstieg auch nicht die Welt, dazu hat man derzeit acht Bayern im Kader. Dieses Mal soll es über die Identifikation der Fans mit dem Klub laufen. Ob's funktioniert darf allerdings bezweifelt werden, zumal der FC Bayern parallel dazu sein Basketball-Projekt aus dem Boden stampft.

JerzyPotz schrieb:
es ist erstaunlich was sich jetzt wieder alles bewegt.
Wäre nicht das erste Mal, daß sich ein Verein bzw. eine Region durch einen kompletten Neuanfang erholt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Do 9 Sep 2010 - 20:01

Eagle-Eye Jerry schrieb:
3.000 Leute zum ersten DEL-Heimspiel eingefunden haben. Und das nach immerhin acht Jahren ohne Erstklassigkeit.
auch das war nie anders.
münchen ist ja nun alles andere als ein stammgast in der ersten liag. will geschichtlich nix falsches erzählen, wenn ich es aber richtig hinbekomme gabs die bayern mal in den 70ern und dann war bis ende der achtziger auch tote hose, als hedos das erste mal auftauchte.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
zumal der FC Bayern parallel dazu sein Basketball-Projekt aus dem Boden stampft.
aber auch das wird auf dauer nix nachhaltiges, wenn da nicht langfristig von allen seiten gelder reingeschüttet werden. das kannst du quer durch alle sportarten beobachten, die sportarten ohne eine gewisse tradition in der stadt haben meißtens keine lange haltbarkeit. weil wir in der sportlichen ecke schon drin sind, der nächste frankfurrter bundesliga verein der ins gras beißen wird werden die skyliners sein. nach nem anfangshoch, das über jahre gehalten werden konnte ist nun der alltag da, die begeisterung läßt vor allen bei den sponsoren nach und schon wirds eng und so in etwa läufts im moment.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wäre nicht das erste Mal, daß sich ein Verein bzw. eine Region durch einen kompletten Neuanfang erholt.
erholt ist da sicher das falsche wort. die fanbasis (darum gehts ja erstmal) ist in frankfurt wirklich rießig und es gibt massig fans wie ich, die sich vom alten verein etwas gelöst haben, da vieles spätestens mit dem titelgewinn (auch innerhalb der fans) zum negativen gekippt ist.
jetzt steht endlich wieder mal nur spaß eishockey an, ne atmo die frei ist von völlig abgehobenen ansprüchen und ehrliches eishockey.

mal ganz davon weg, verlass dich auf meine worte, spätestens in fünf bis sechs jahren ist frankfurt wieder erstklassig.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mi 6 Okt 2010 - 23:06

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wie geht's eigentlich mit dem Eishockey in Frankfurt weiter?
um da nochmal drauf einzugehen...

erstmal gehts zurück zu den wurzeln. aus den "young lions" wurden jetzt wieder die "löwen frankfurt" schonmal etwas positives.

dann gabs auch schon die ersten beiden spiele, beide auswärts. spiel 1 endete 5:1, spiel 2 3.4nP nach 3-0 führung.
zum ersten auswärtsspiel reisten in die 800 mann halle 600 frankfurter an. also schon wieder sowas wie gute alte aufbruchszeit.
am sonntag kommts zum ersten heimspiel und ich freu mich drauf. nettes datum, erstes heimspiel der geschichte am 10.10.10 Smile. spielbericht und erster eindruck folgt dann natürlich.

ansonsten wirds bestimmt ne nette zeit. ehrlicher sport aus dem eigenen nachwuchs zum kleinen preis. stehplatz von 4,50-7,50 euro, sitzplatz 9,50 und 11,50 euro und sitz inkl essen und getränke 55 euro, worauf ich diese saison sicher oft zugreifen werde.

ansonsten scheint man in allen belangen auf understatement machen zu wollen. fängt an bei ersten stadionbesuch. von offizieller seite wird mit 1.000 zuschauern gerechnet. ich denke das ist nur dafür da um hinterher besser den erstaunten machen zu können, um sich medienwirksamer verkaufen zu können. ich rechne mit irgendwas zwischen 4-6.000 zuschauern. alles andere kann ich mir auch nicht vorstellen, denn egal in welcher liga wir gespielt haben, 6.000 waren es immer im schnitt, auch in der vierten liga.

ausgegebenes saisonziel in die aufstiegsrunde einziehen und wenn es sich ergibt aufsteigen. in der kurzen zeit gibts noch nicht viel an sponsoren zu vermelden, dementsprechend dürften verstärkungen erstmal ausschließlich aus dem zuschauerschnitt machbar sein.

so langt erstmal an neuigkeiten. mehr sonntag oder montag nach dem ersten heimspiel

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Do 7 Okt 2010 - 13:43

JerzyPotz schrieb:
stehplatz von 4,50-7,50 euro, sitzplatz 9,50 und 11,50 euro und sitz inkl essen und getränke 55 euro, worauf ich diese saison sicher oft zugreifen werde.
Die 55 Euro sind aber für den VIP-Bereich? Eine Differenz von ca. 45 Euro zum "normalen" Sitzplatz könnte man ja kaum verkonsumieren. Ansonsten sehr moderate Preise. Wenn ich da an den EHC denke, wo man für die teuerste Kategorie, DEL hin oder her, mal eben 32 Euro löhnen darf...

JerzyPotz schrieb:
ich rechne mit irgendwas zwischen 4-6.000 zuschauern.
Wenn's denn wirklich so kommt, sind das natürlich Dimensionen, von denen man in München nur träumen kann. Hier dümpelt man nach sechs Heimspielen in der DEL bei einem Schnitt von unter 3.000 herum (zum Vergleich: Der Tabellenletzte Köln hat mehr als dreimal so viele Zuschauer). Dachte ja anfangs noch, das würde nach den ersten Spielen gegen andere bayerische Vertreter merklich nach oben gehen, was aber nicht der Fall war.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Do 7 Okt 2010 - 22:14

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Die 55 Euro sind aber für den VIP-Bereich? Eine Differenz von ca. 45 Euro zum "normalen" Sitzplatz könnte man ja kaum verkonsumieren.
vip in der regionalliga? mmh, ich weiß ja nicht. das ganze nennt sich löwenkäfig und steigt dann im vip-zelt. von daher ja, aber sicher keine schicki micki gedönz.

und zur preisdifferenz, an uns hat bei solchen angeboten keiner seiner freude. wir machen unsern schnitt garantiert. Smile

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ansonsten sehr moderate Preise. Wenn ich da an den EHC denke, wo man für die teuerste Kategorie, DEL hin oder her, mal eben 32 Euro löhnen darf...

letzte saison warens in ffm 45 für die teuerste karte.
man muss halt sehen das beim eishockey das verhältnis eintrittsgeld zu gesamteinnahme in keiner relation zum fussball steht und das die preise, wie man überall ja sieht, überhaupt nicht ausreichend sind um wenigstens kostendeckend zu arbeiten.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wenn's denn wirklich so kommt, sind das natürlich Dimensionen, von denen man in München nur träumen kann.
alles unter 4.000 wäre für mich völlig enttäuschend und ein rückschlag.
normalerweiße muss das zu machen sein, denn frankfurt ist durchaus eishockey stadt.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Hier dümpelt man nach sechs Heimspielen in der DEL bei einem Schnitt von unter 3.000 herum
hatten wir ja schon: münchen ist keine eishockey stadt und wird es auch nie werden. die stadt ist im eishockey für mich so wie z.b. hannover im fussball, graue maus die keine wurst vom teller zieht.

ich versteh es allerdings nicht, denn münchen ist im winter gern mal knackig kalt, also durchaus ne stadt wo man von ausgehen kann das da wintersport funktioniert und an der "nähe" zu garmisch (bei 100 kilometer distanz) kann es eigentlich auch nicht liegen.


gestern noch ganz vergessen zu schreiben... bei uns gibts nen klitschen regionalsender (rhein-main tv) der vorher medienpartner der lions gewesen ist und wie es ausschaut auch diese saison den verein unterstützen wird. in den letzten 4 wochen gabs immer ein kleines round-up, wie die dinge so stehen und diesen montag ganze 30 minuten mit bresagk als studiogast.
dazu (was ich symbolisch nett finde) hat die frankfurter rundschau auf ihrer hompage im sportteil den reiter "lions" stehen gelassen und auch schon mit artikeln berichtet. das medieninteresse ist also weiterhin sichtbar vorhanden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mo 11 Okt 2010 - 2:07

was ein glück war ich schlau genug unsere tickets im vorverkauf zu angeln. ich weiß wirklich nicht wie die verantwortlichen im vorfeld von 1.000 zuschauer reden konnten.
anpfiff geplant um 18.30, aufgrund des gedränges an der abendkasse verschoben auf 19.15 uhr.

1. heimspiel vor guten 5.2000 zuschauern. warum auch immer, frankfurt ist auch hockey stadt. stimmung wie vor 17 jahren, es duftet nach einer besseren neuen zeit. endstand locker und ungefährdet 7-1, zitat iserlohns trainer: diese fans und dieses umfeld sind DEL.

das absolute bonbon dieses spiel: mit der 32 bestritt markus jocher sein abschiedsspiel. wie der als löwen meister das eis betreten hat ist die halle fast explodiert. er hat checks gefahren, da hat die hallle gekocht und hat erinnert an große zeiten in der vierten liga Smile
Zitat :
Ich habe das vor allem für die Fans in Frankfurt gemacht. Für keinen anderen Verein als die Löwen hätte ich meine Schlittschuhe nochmal angezogen. Dies war mein persönliches Abschiedsspiel“, sagte Jocher, auf dessen Konto der fünfte Treffer ging.

Ich mache das vor allem für die Fans, die im Juli auf einmal vor dem Nichts standen. Ich möchte den Neuanfang hier bewusst unterstützen, weil ich drei unvergessliche Jahre in Frankfurt hatte. Für keinen anderen Verein hätte ich meine Schlittschuhe noch einmal angezogen», sagt «Joker», der 2004 mit den Lions Deutscher Meister wurde.
es ist toll wieder teil einer neuen frankfurter eishockey bewegung zu sein. man hat es heute wieder gemrkt, sch@iß auf die liga, wir sind frankfurt, wir sind unkaputtbar.

motto der neuen wellle: löwen geben niemals auf und dfas hat man heute mindestens 20 mal gehört. ebenfallas heute mindestens 20 mal gehört, "sch@iß] auf die DEL, wir wollen es endlich besser machen"
ich glaub diesemal wird es auch besser. vor dem start wurde die zukunft des frankfurter eishockeys bis runter zu den bambinis präsentiert und noch nie hat die halle zu begeistert zu der jugend gestanden.

lange rede, wir sind waren nie weg gewesen und sind wieder da Smile


vor dem start
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


volle ränge
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mo 11 Okt 2010 - 20:32

JerzyPotz schrieb:
ich versteh es allerdings nicht, denn münchen ist im winter gern mal knackig kalt, also durchaus ne stadt wo man von ausgehen kann das da wintersport funktioniert und an der "nähe" zu garmisch (bei 100 kilometer distanz) kann es eigentlich auch nicht liegen.
Das ist auch das, was ich nicht begreife. Bayern ist seit je her ein traditionelles Eishockeyland. Früher waren es Riessersee, Füssen und Bad Tölz, später Landshut und Rosenheim und heute sind's halt Nürnberg, Ingolstadt, Augsburg und Straubing. Mir fehlt da zwar der Überblick, aber ich vermute, daß die meisten guten Nachwuchsspieler nach wie vor aus Bayern kommen. Warum es dann ausgerechnet in der Landeshauptstadt nicht laufen soll, will mir nicht in den Kopf. Der Deutsche Meister kommt aus Hannover, in Berlin rennen die Leute den Eisbären die Bude ein und über die langjährigen Erfolge von Düsseldorf, Köln und Mannheim muß man auch nicht diskutieren. Wahre Wintersport-"Hochburgen" sind das nunmal alle miteinander nicht. Daß der Fußball in München alles andere abwürgt, ist mir als Erklärung jedenfalls zu einfach. Aber wer weiß, vielleicht würde ja eine erfolgreiche Olympiabewerbung inklusive einer neuen Eissporthalle und damit verbunden eine gewisse Euphorie für den Wintersport einen Schub auslösen.

JerzyPotz schrieb:
es ist toll wieder teil einer neuen frankfurter eishockey bewegung zu sein. man hat es heute wieder gemrkt, sch@iß auf die liga, wir sind frankfurt, wir sind unkaputtbar.

motto der neuen wellle: löwen geben niemals auf und dfas hat man heute mindestens 20 mal gehört. ebenfallas heute mindestens 20 mal gehört, "sch@iß] auf die DEL, wir wollen es endlich besser machen"
ich glaub diesemal wird es auch besser. vor dem start wurde die zukunft des frankfurter eishockeys bis runter zu den bambinis präsentiert und noch nie hat die halle zu begeistert zu der jugend gestanden.

lange rede, wir sind waren nie weg gewesen und sind wieder da
Dann gratuliere ich doch mal, scheinst ja richtig Feuer und Flamme zu sein. Wink
Ist auch für mich schön zu sehen, daß es wenigstens wo anders im deutschen Eishockey richtig abgeht. Wie wäre es mit einer kleinen, wenn auch sehr langfristigen Wette? Ich behaupte allen Widrigkeiten zum Trotz, daß der EHC in fünf Jahren vor den Löwen steht. Ob ich wirklich daran glaube, ist ein selbstverständlich ein anderes Thema.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Mo 11 Okt 2010 - 23:24

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Mir fehlt da zwar der Überblick, aber ich vermute, daß die meisten guten Nachwuchsspieler nach wie vor aus Bayern kommen.
da unterstellst du richtig.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Daß der Fußball in München alles andere abwürgt, ist mir als Erklärung jedenfalls zu einfach.
so ganz von der hand kann man das aber nicht weißen. unterm strich kann ich mich jetzt nicht erinnern das aus münchen ein sonstiger wirklich großer erstligist entsprungen wäre. weder handball, noch basketball, noch sonstiges.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Aber wer weiß, vielleicht würde ja eine erfolgreiche Olympiabewerbung inklusive einer neuen Eissporthalle und damit verbunden eine gewisse Euphorie für den Wintersport einen Schub auslösen.
wirklich rund scheints dabei aber leider auch nicht zu laufen. die grabenkämpfe tuen der sache nicht gut.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
scheinst ja richtig Feuer und Flamme zu sein. Wink
bin ich total, weil endlich wieder sauberer sport, mit fans die wieder vom hohen gaul runter gestiegen sind und anfangen wieder richtig stimmung in die bude zu zaubern. ist zwar jetzt alles wieder ne ecke langsamer aber es war kein stück schlechter als sonst. dazu endlich frankfurter jungs im kader, dazu zum teil gar nicht so schlechte. die erste reihe hat richtig druck und zug zum tor und hat in den ersten drei spielen schon massig buden geschossen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ich behaupte allen Widrigkeiten zum Trotz, daß der EHC in fünf Jahren vor den Löwen steht. Ob ich wirklich daran glaube, ist ein selbstverständlich ein anderes Thema.
und der verlierer muss zum gastbesuch anreisen. wenn ja schlag ich ein

ich schätze meine chancen aber eher schlecht ein. anders wie beim ersten neustart wird es dieses mal kein durchmarsch auf biegen und brechen geben. ich schätze sechs jahre wirds mindestens dauern bis wie oben wieder anklopfen.
hilfreich wären auch mal ein paar sponsoren. war bis zu dem ersten spieltag verdammt wenig zeit und so ist unser trikot noch komplett blank. gestern waren potentielle sponsoren in der halle. ich hoffe sie haben sich von der begeisterung anstecken lassen.


noch was zu gestern: sehr geil waren zwei aktionen. in der ersten drittel pause wollte unser stadionsprecher die zwischenstände der DEL durchsagen. reisen pfeiffkonzert, worauf er ganz trocken verkündete: ihr wollt nicht, also bekommt ihr sie nicht, was stehende ovationen zur folge hatte und die ergebnisse wurden dann natürlich nicht durchgesagt Smile

ende des zweiten drittels gabs die erwartete 10 minuten strafe für jocher. das publikum außer sich, sprechchöre "hängt sie auf die schwarze sau" und was macht der schiri am bully? fangt an im tackt mit dem hintern zu wackeln und ins publikum zu winken

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 10:46

Junge junge, da geht ja richtig was,
hab gestern auf rhein-main bein zappen zufällig ein beitrag gesehen, der deine euphorie ein wenig begreiflicher macht,
mords stimmung im kessel, aber richtig.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 40
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 13:46

Na da kann man ja nur die Daumen drücken, das das gut ausgeht. Bei uns (Preussen) gab es ja das richtige Problem erst 2 Jahre nach der ersten Insolvenz. Als das der Verein endgültig von der Bildfläche verschwunden ist (aktuell gibt es ja "nur" noch die Juniors). Da man den Schritt nicht geschafft hat, wirklich die Ausgaben an die Situation anzupassen. Dazu ist man im ersten Jahr in der Aufstiegsrunde gescheitert, was nicht geholfen hat. Die Sponsoren kamen auch nicht wie man es sich versprochen hat, obwohl die Zuschauerzahlen am Anfang auch gut aussahen.
Natürlich gibt es das größte Problem in Frankfurt nicht - den innerstädtischen Konkurrenten, der die neutralen Fans abzieht.

JerzyPotz schrieb:
Eagle-Eye Jerry schrieb:
Daß der Fußball in München alles andere abwürgt, ist mir als Erklärung jedenfalls zu einfach.
so ganz von der hand kann man das aber nicht weißen. unterm strich kann ich mich jetzt nicht erinnern das aus münchen ein sonstiger wirklich großer erstligist entsprungen wäre. weder handball, noch basketball, noch sonstiges.
Na ja, aber da will ja nun der FC Bayern selber einen anderen Weg einschlagen, indem sie ja nun schon (im Hoffenheimer Stil) einen Basketball-Top-Team installieren. Mal sehen, da können sie ja dann in 2-3 Jahren auch ins Eishockey einsteigen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 49
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 16:38

JerzyPotz schrieb:
unterm strich kann ich mich jetzt nicht erinnern das aus münchen ein sonstiger wirklich großer erstligist entsprungen wäre. weder handball, noch basketball, noch sonstiges.
Im Handball gab's noch Milbertshofen mit Wunderlich, aber eben auch wieder nichts, was auf Dauer Bestand hatte.

JerzyPotz schrieb:
und der verlierer muss zum gastbesuch anreisen. wenn ja schlag ich ein
Das ließe sich wohl einrichten.

JerzyPotz schrieb:
ich schätze meine chancen aber eher schlecht ein. anders wie beim ersten neustart wird es dieses mal kein durchmarsch auf biegen und brechen geben.
Man müßte es ja von zwei Seiten sehen. In der DEL gibt es zwar (aktuell) keinen sportlichen Abstieg, aber ob der EHC angesichts der Zuschauerzahlen wirtschaftlich überleben kann, bleibt abzuwarten. Vielleicht begegnet man sich in der 2. Liga.

JerzyPotz schrieb:
ende des zweiten drittels gabs die erwartete 10 minuten strafe für jocher.
Äh, wie? scratch

JerzyPotz schrieb:
das publikum außer sich, sprechchöre "hängt sie auf die schwarze sau" und was macht der schiri am bully? fangt an im tackt mit dem hintern zu wackeln und ins publikum zu winken

Tja, es soll sogar Schiedsrichter geben, die so etwas wie Humor haben.

AlBaer schrieb:
Mal sehen, da können sie ja dann in 2-3 Jahren auch ins Eishockey einsteigen.
Wobei die eingefleischten EHC-Fans eher mit den Anhängern von 1860 "verwandt" sind. Glaube kaum, daß das Geld vom FC Bayern dort gern gesehen wäre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 18:14

Dany69 schrieb:
hab gestern auf rhein-main bein zappen zufällig ein beitrag gesehen, der deine euphorie ein wenig begreiflicher macht,
die machen richtig alarm. erst in den nachrichten und später nochmal knapp 20 minuten mit worobjew als studiogast.

Dany69 schrieb:
mords stimmung im kessel, aber richtig.
ich übertreib wirklich nicht, so gut wie seit der meistersaison nicht mehr. irgendwie scheinen jetzt alle wieder geerdet zu sein.

AlBear schrieb:
Da man den Schritt nicht geschafft hat, wirklich die Ausgaben an die Situation anzupassen.
wie ich das vorher in meinem bekannten kreis mal in den raum geschmissen hab: "warum soll die stadt einen verein unterstützen der seit 25 jahren null komma null in den nachwuchs investiert hat?
jetzt sind alle alten zöpfe ab und als einstiegsgeschenk hat die stadt den löwen die bandenvermarktung überlassen und die stadionmiete auf einen eher symbolischen preis gesenkt. von daher hat sich da schon was bewegt.

AlBear schrieb:
Natürlich gibt es das größte Problem in Frankfurt nicht - den innerstädtischen Konkurrenten, der die neutralen Fans abzieht.
wenn ich mich recht erinner war der erste genickbrecher der umzug von der jaffeestraße in die deutschlandhalle. ab da gings das erste mal steil bergab.
hab ich das recht vernommen, das die preußen jetzt quasi wohnsitzlos in irgendeiner lagerhalle vor 200 leuten spielen müssen?

AlBear schrieb:
Na ja, aber da will ja nun der FC Bayern selber einen anderen Weg einschlagen, indem sie ja nun schon (im Hoffenheimer Stil) einen Basketball-Top-Team installieren. Mal sehen, da können sie ja dann in 2-3 Jahren auch ins Eishockey einsteigen.
die frage wird sein wie das ganze langfristig beim publikum ankommt. ich vergleichs mit hamburg im eishockey, wo man die stimmung 2 jahre oben halten konnte. mittlerweile bleiben da die benütigten zuschauer auch weg.

darüber hinaus bleibt die hallen frage. ich kenn die münchener hallenlandschaft nicht so gut wie in frankfurt, soweit ich aber weiß gibts da auch nix besseres wie die olympiahalle und ob die bei den zielen noch zeitgemäß ist um langfristig kosten deckend zu arbeiten sei mal dahin gestellt und nen stadion neubau zwischen 100 und 150 millionen euro stemmt man auch nicht so einfach aus spaß an der freud.

Adlerauge schrieb:
Das ließe sich wohl einrichten.
bedeutet mindestens 5 jahre hier weiter fleißig schreiben Wink

Adlerauge schrieb:
Man müßte es ja von zwei Seiten sehen. In der DEL gibt es zwar (aktuell) keinen sportlichen Abstieg, aber ob der EHC angesichts der Zuschauerzahlen wirtschaftlich überleben kann, bleibt abzuwarten.
vielleicht ist das aber auch ne chance. denn sieht man sich die zahlen an gehen die vermeintlich großen (mannheim, berlin, düsseldorf, köln, hamburg, krefeld, hannover) alle finanziell am stock. entweder passiert hier ein umdenken mit kleineren etats oder aber es wird ganz bald zum großen knall kommen, wo die kleinen am ende die lachenden sind, wenn sie bis dahin seriös gearbeitet haben.

Adlerauge schrieb:
Äh, wie?
2 minuten strafe für jocher (wofür weiß ich nicht mehr) und dann ging (nachdem er schon platz genommen hatte) nochmal die tür von der strafbank auf damit joker wie ein rohrspatz abschimpfen konnte und im anschluß flog dann noch seine trinkflasche aufs eis. bounce

was von den fans mit fanatischem jubel und 3 gummihühnern quitiert wurde. nicht zu vergessen das im anschluss das übliche selbstverständlich "freiheit fürs gummihuhn" gefordert wurde Smile

Adlerauge schrieb:
Wobei die eingefleischten EHC-Fans eher mit den Anhängern von 1860 "verwandt" sind. Glaube kaum, daß das Geld vom FC Bayern dort gern gesehen wäre.
ich glaube AlBear will eher in die richtung das die bayern aus eigenener kraft vielleicht vergleichbares im eishockey anstreben.
kann ich mir allerdings nicht vorstellen, da das experiment eishockey bereits in den siebziegern einmal gescheitert ist.

zudem zeigt die vergangenheit (auch wenns in dem fall wirklich andere zeiten gewesen sind) das zwei große sportarten unter dem dach eines vereins in deutschland nicht funktionieren. egal welche sportart als zweites installiert werden sollte, alle sind sie gescheitert. ob die eintracht, die bayern, der HSV, usw.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 22:19

das bienchen ist auch ohne ahnung vom eishockey immer en fleißiger mitleser, weil ich eishockey bei der wm toll fand (Smile) und deswegen muss hier mal ein einwand kommen:

JerzyPotz schrieb:

zudem zeigt die vergangenheit (auch wenns in dem fall wirklich andere zeiten gewesen sind) das zwei große sportarten unter dem dach eines vereins in deutschland nicht funktionieren. egal welche sportart als zweites installiert werden sollte, alle sind sie gescheitert. ob die eintracht, die bayern, der HSV, usw.
Das mag jetzt vielleicht von dir nur auf Mannschaftssportarten gemünzt sein, aber Bayer Leverkusen ist in der Leichtathletik die Hausnummer schlechthin. Jetzt kann man sagen Einzelsportart ist was anderes, aber so eine Leichtathletikabteilung hat kein anderer Bundesligist. Athleten von Stuttgart habe ich schon ein paar mal angetroffen und ein auch mal einen vom SV Werder Bremen, aber mehr Fussbalvereine sind mir noch nicht begegnet in der Leichtathletik Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   Di 12 Okt 2010 - 22:54

bienchen04 schrieb:
das bienchen ist auch ohne ahnung vom eishockey immer en fleißiger mitleser, weil ich eishockey bei der wm toll fand (Smile)
wenn du nicht pro schalke wärst würd ich jetzt schreiben das du geschmack hast Wink

bienchen04 schrieb:
Das mag jetzt vielleicht von dir nur auf Mannschaftssportarten gemünzt sein

es geht darum das ein verein jede oder alle zwei wochen zwei verschiedene fangrupierungen zu zwei verschiedenen sportarten zieht. bis jetzt ist da jeder verein dran geescheitert.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Löwen Frankfurt   

Nach oben Nach unten
 

Löwen Frankfurt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Olympia Wintersport :: Eishockey-