StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 le tour de France

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 5 Jul 2013 - 14:41

was will man an der tour noch schön reden Rolling Eyes 

das noch dazu

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/luxemburg/story/28741136
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Do 18 Jul 2013 - 18:26

Die Tour leidet natürlich darunter, dass Froome sehr stark dominiert, bzw. Contador und Schleck nach einem Jahr aussetzen aus verschiedenen Gründen nicht schon wieder voll da sind.

Aber davon abgesehen: Großartige Tour. Jede Etappe bietet etwas. Kaum geht man mal bei Sonnenschein ins Freibad und verpasst eine scheinbare 0815-Etappe, geben sich die Favoriten im Kampf um Platz zwei und drei wieder die Kante. Heute dann sogar Froome mal mit Schwäche und kleinem Hungerast, hat sich dann kurz vor dem Ziel verpflegt - das war wohl ein Riegelverstoß. Er bekam dafür auch 20sec Abzug. Selten, dass man trotz riesigem Abstand zwischen Platz eins und zwei die nächste Etappe schon gespannt erwartet.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 10:55

Hab leider wiederum nicht viel sehen können gestern,

aber dennoch geb dir recht die tour ist klasse bis dahin und es gab wirklich kaum tage die nur so vor sich hin eierten.

Porte war ja gestern unglaublich, wer weiß was ohne ihn gewesen wäre, man denk nur mal an ullrich der bei seinem ast damals und schlechten wetter ich glaub aus dem kopf rund 8:30 von Pantani bekommen hat und Bölts der ihn damals hochschleppte.

Gemessen daran, sind die 20 sek. strafe quasi ein witz.

Mir tut auch wenn ich kein fan von ihm bin Valverde immernoch ein bisschen leid, der fährt viel stärker als ich vermutet hab und wäre noch voll im kampf um platz zwei, wäre nicht sein pech und die unsportlichkeit von belkin gewesen, naja aber die holländer haben gestern dafür federn gelassen auch wenn das ein schwacher trots für valverde ist.

Platz 2-5 in einer minute, das ist auch wahnsinn nach 18 Etappen, ich setze endgültig auf Quintana und glaube auch, dass er nun versuchen wird das bergtrikot noch mitzunehmen, gibt ja heut schon wieder zu anfang zwei mal 25 punkte, wobei ich auch nicht ausschliessen will, das Riblon sich da evtl. nach gestern auch nochmal einmischen mag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 16:01

Dany69 schrieb:

Porte war ja gestern unglaublich, wer weiß was ohne ihn gewesen wäre, man denk nur mal an ullrich der bei seinem ast damals und schlechten wetter ich glaub aus dem kopf rund 8:30 von Pantani bekommen hat und Bölts der ihn damals hochschleppte.

Gemessen daran, sind die 20 sek. strafe quasi ein witz.
ich bezweifle sehr stark das die Verpflegung wirklich was geholfen hat.
wenn du in einen hunger ast rein kommst ist es bereits zu spät, da der Körper so viel defizit hat, dass das was du zuführst erst mal gar nicht ankommt und anschließend extrem lange brauch um vom Körper in Energie umgewandelt zu werden. es war bestenfalls ein placebo für den Kopf.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 17:22

Dank für den klugen hinweis,

aber es ist mir dennoch bewusst,

ich gehe auch nicht davon aus, auch wenn es so geschrieben wird, dass er einen hatte, mher gehe ich davon aus das sich innerhlab der noch zu fahrenden KM ein solcher ohne gegensteuern hätte entwickeln können und dem hat er in meinen augen vorgebeugt nicht mehr nicht weniger, aber wissen werden wir alle das so genau nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 19:13

Wird wohl irgendwo in der Mitte liegen. Er hatte noch keinen echten Hungerast, dann wäre er ja vollkommen eingebrochen. Auf der Höhe war er aber auch nicht. Diese Energy-Riegel wirken ja aber anscheinend auch ziemlich schnell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 19:26

Pi schrieb:
Diese Energy-Riegel wirken ja aber anscheinend auch ziemlich schnell.
nur solange du im grünen Bereich fährst. woran das jetzt genau liegt kann ich nicht schlüssig erklären.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 19 Jul 2013 - 20:11

Wahrscheinlich wird selbst für das Umwandeln in Energie Energie benötigt, so wie quasi bei der Verdauung. Und wenn die Energie weg ist, läuft wohl noch nicht mal der Umwandlungsprozess. Das könnte eine Erklärung sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Sa 20 Jul 2013 - 0:47

guter und schlüssiger erklärungsversuch.
weil es mich beschäftigt werde ich mich der tage mal einlesen und das Ergebnis hier mitteilen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Sa 20 Jul 2013 - 20:19

Nairo Quintana ist echt eine Hoffnung für den ganzen Sport. So ein junger, kleiner, unscheibarer Typ - aber was für ein schöner Fahrstil und was für Qualitäten am Berg. Großartig.

Übrigens: Die ersten beiden der Nachwuchswertung sind auch die ersten beiden der Tour de l'avenir 2010. Der Amerikaner Talansky ist dort jetzt Zweiter. War sowieso sehr beeindruckend, wie er heute auf den letzten Kilometern an Contador vorbei gezogen ist.

Mit Dombrowski, Talansky, Pinot, Aru, Wellens, Quintana, Betancur und Uran sehe ich da in den nächsten Jahren einen richtig großen Haufen an Talenten am Berg, die werden sich da mit Sicherheit einige ganz große Kämpfe liefern können - die meisten haben zwar anscheinend mehr Interesse am Giro, aber die große Bühne ist die Tour und vielleicht kommen auch mal alle dort zusammen hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   So 21 Jul 2013 - 12:05

Was die riegel angeht kannst gern noch was schreiben nach deiner recherche, aber ich erklär das mal so, es ist ein wenig vergleichbar mit einen diabeteskranken, wenn dieser merkt das er stark in den unterzucker geht hilft am besten und schnellsten ein simples stück traubenzucker, da dieser deutlich schneller ins blut geht und deutlich schneller umgewandelt wird.

Das geht binnen 1 minute, müsste auch nochmalnachlesen, aber ich meine das in den riegeln diese art zucker drin ist.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   So 21 Jul 2013 - 21:21

Dieses Finale in der Dämmerung auf den Champs-Elysses sind übrigens unfassbar geniale Bilder.

Richtig tolle Tour war das dieses Jahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Mi 9 Jul 2014 - 15:46

Man ist das bitter.

cav raus nach der ersten

Schleck nach der 3.

und nun Froome, schade schade hätte mich auf den kampf gefreut.

Was sagst du Pi???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Mi 9 Jul 2014 - 17:38

Den Kampf wirds trotzdem geben. Ganz große Etappe, die Pavé-Stücke und der Regen haben es mal wieder zur feinsten TV-Unterhaltung gemacht. Vollkommen richtige Entscheidung der Organisatoren, denn Froome ist vor dem Pflaster gestürzt und der Regen war ausschlaggebend dafür.

Nibali erst mit tollen Etappensieg, aber das war sehr taktisch. Heute hängt er Nordspezialisten übers Pflaster ab, Cancellara, Sagan oder Keukeleire - die Form dürfte überragend sein. Nominell aber Contador etwas stärker im Gebirge. Hat jetzt noch 16 Etappen, um 2:37 aufzuholen. Und da Sky dieses Jahr nicht dominieren wird, bieten sich sicher noch einige andere Varianten, Talansky, Mollema, Valverde, Van den Broeck und Porte liegen auch noch in Lauerstellung.

Schade natürlich, dass mit Froome der Vorjahressieger jetzt fehlt, Contador gegen Froome wäre ein tolles Duell gewesen, letztes Jahr war Contador noch nicht in der Form vor der Sperre. Aber wenn Quintana fehlt, gibt es den ganz großen Showdown ja eh nicht.

Die Etappe an sich wirklich brutal, richtig harte Jungs mal wieder, wie sie sich da durchgequält haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Do 10 Jul 2014 - 10:43

Pi schrieb:

Den Kampf wirds trotzdem geben. Ganz große Etappe, die Pavé-Stücke und der Regen haben es mal wieder zur feinsten TV-Unterhaltung gemacht. Vollkommen richtige Entscheidung der Organisatoren, denn Froome ist vor dem Pflaster gestürzt und der Regen war ausschlaggebend dafür.
Tja, war vorher klar, das es für und wider bei dieser etappe geben wird.
ich bin auch hin und her gerissen was ich davon halten soll, denn für ne Rundfahrt, die ohnehin schon schwer genug ist, da frag ich mich dann schon, ob das sein muss.
Klar ist es spektakel und trägt zu weiteren Spannung bei, andererseits gibt's auch nen haufen leute die bei sowas schon fast die tour verloren haben.
Pi schrieb:

Nibali erst mit tollen Etappensieg, aber das war sehr taktisch. Heute hängt er Nordspezialisten übers Pflaster ab, Cancellara, Sagan oder Keukeleire - die Form dürfte überragend sein. Nominell aber Contador etwas stärker im Gebirge. Hat jetzt noch 16 Etappen, um 2:37 aufzuholen. Und da Sky dieses Jahr nicht dominieren wird, bieten sich sicher noch einige andere Varianten, Talansky, Mollema, Valverde, Van den Broeck und Porte liegen auch noch in Lauerstellung.
Er war aber gestern nahezu überragend und das noch in Gelb, da so durchzuziehen und am ende der gewinner des tages zu sein ist schon großartig für ihn.

Dennoch ist das für die meisten jetzt schon ein Brett das so einfach aufzuholen nicht so wird.

Rodriguez tut sich glaub ich keinen gefallen mit dieser Tour.
Auch wie viele Fahrer jetzt schon ganz weit weg sind, von denen man annehmen könnte das sie um die Platzierungen 10-25 fahren.
Schleck, Rolland, Roche.......
Pi schrieb:

Schade natürlich, dass mit Froome der Vorjahressieger jetzt fehlt, Contador gegen Froome wäre ein tolles Duell gewesen, letztes Jahr war Contador noch nicht in der Form vor der Sperre. Aber wenn Quintana fehlt, gibt es den ganz großen Showdown ja eh nicht.
Seine Entscheidung, nicht zu kommen.

Mir fehlt ohne froome dann doch der große kampf das Highlight des Verteidigers, schade.

Jetzt geht darum zu sehen, wann wer evtl. wieviel auf Nibali aufholen kann, Kwiatkowski ist bis dato jetzt jäger nummer eins, mal sehen wie lang, ansonsten Contador, van den Broeck, Talansky mit abstrichen vielleicht noch mollema, van Garderen und Valverde.

Ich glaub viel mehr wird da nicht dazu kommen, auch wenn ich gespannt bin was nun Porte reissen kann, wo er doch nun die eins ist.
Vielleicht wäre es am ende doch nicht so dumm gewesen einen Wiggans mitzunehmen!?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   So 13 Jul 2014 - 18:09

Was für ein krasses Solo von Tony Martin. Super Herz, Taktik und Beine. Damit jetzt 5:4 für Deutschland gegen den Rest der Welt.

Rolland nach Platz 4 beim Giro vermutlich eh nicht zum Klassementfahren da, und auch auch Rodriguez wird von Anfang an andere Ziele als das Podest gehabt haben. Heute hat man ja auch gesehn, wie das aussieht: Er will das bergtrikot und nen Etappensieg.

Porte seh ich gut im Rennen um Platz drei, wenn er konstanter fährt als letztes Jahr. Valverde, TJVG, VDB, Mollema, Talansky und eben er schenken sich da irgendwie alle nicht sonderlich viel. Kwiatkowski tendentiell letztes Jahr über Niveau, insofern geht der für mich eher als Fahrertyp in Richtung Sagan. Vielleicht irgendwann mal wieder Top Ten-Kandidat, aber nicht viel mehr und nicht regelmäßig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   So 4 Jan 2015 - 16:56

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die ARD steigt wieder bei der Tour ein.

Zeigt zum einen, dass in Deutschland allein sportlicher Erfolg über das öffentliche Interesse bestimmt. Das hat mir Jerzy schon vor 8 Jahren gesagt, ich hab relativ schnell auch gemerkt dass das stimmt. Team Astana hat in den letzten Wochen 5 Dopingfälle gehabt, aber das ist eben nicht mehr so von Interesse wenn ein Drittel der Tour-Etappensiege von Deutschen eingefahren wird.

Zum Einen natürlich schön, weil es zeigt dass die Gemeinde an Radsport-Fans wieder wächst. Zum Anderen eine Belohnung dafür, dass der Radsport den ehrlichsten aller Anti-Doping-Kämpfe führt. Gezwungenermaßen zwar, und eigentlich immer noch nicht aufrichtig, aber warum sollte man sich auch mit Ehrlichkeit ins eigene Fleisch schneiden. Man sollte ja eigenen Idealismus und die Dummheit der Masse nicht mit dem Tod der eigenen Sportart bezahlen.

Zum Anderen allerdings hoffe ich fast, dass die Resonanz nicht besonders hoch sein wird und stattdessen die Einschaltquoten bei Eurosport steigen. Die haben ihre Aufgabe von umfassender Wettkampfberichterstattung nicht fallen lassen, dafür werde ich ihnen treu bleiben. Die ARD kann ja stattdessen in den Journalismus investieren und statt Geld für Übertragungsrechte auszugeben auf Hintergrundberichterstattung setzen.

Und damit könnte auch eine Rückkehr der Deutschland-Tour wieder möglich sein. Immerhin ging die 2008 am Wegfallen der Übertragung ein. Eine Landesrundfahrt wäre zwar sicher wünschenswert - aber ich möchte auch nicht, dass ein von einer Sportmarketingfirma ausgetragendes Retortenrennen dann wieder die Bayern-Rundfahrt verdrängt. Die ist nämlich traditionell in radsportbegeisterter Familienhand, denen geht es in erster Linienum den Sport, nicht um die Gewinne. Die Bayern-Rundfahrt war gerade auf dem Weg in die erste Profi-Liga, und es gibt ja schon die Rennen in Köln und FFM, die vom Retortenrennen in Hamburg zu zweitklassigen Veranstaltungen verdrängt worden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: le tour de France   Mo 5 Jan 2015 - 11:37

Pi schrieb:
...aber ich möchte auch nicht, dass ein von einer Sportmarketingfirma ausgetragendes Retortenrennen dann wieder die Bayern-Rundfahrt verdrängt. Die ist nämlich traditionell in radsportbegeisterter Familienhand, denen geht es in erster Linienum den Sport, nicht um die Gewinne. Die Bayern-Rundfahrt war gerade auf dem Weg in die erste Profi-Liga, und es gibt ja schon die Rennen in Köln und FFM, die vom Retortenrennen in Hamburg zu zweitklassigen Veranstaltungen verdrängt worden.

Nach 20 Jahren Cyclassics in Hamburg immer noch von "Retortenrennen" zu schreiben, finde ich ein wenig unfair.
Bist Du einmal in Hamburg dabei gewesen? Hast Du Dir mal angeschaut, was hier Jahr für Jahr los ist, wenn die Cyclassics gefahren werden?
Ich kann das beurteilen, denn ich fahre seit 1998 jedes Jahr als "Jedermann" mit - das ist schon ein Ereignis. Natürlich will der Veranstalter auch Gewinne, aber das interessiert die Zuschauer und die Jedermänner nicht.

Auch Deine so hochgepriesenen Traditionsrennen in Köln oder Frankfurt waren 1908 bzw. 1962 gewissermaßen Retortenrennen, letzters sogar von einem Bierbrauer ins Leben gerufen. Wo ist da der Unterschied zu Hamburg?
Auch die Tour de France wurde einst nur ins Leben gerufen, um die Auflage einer Zeitung (bezeichnenderweise einer Auto!-Zeitung) zu steigern.
Also auch im Prinzip reine Profitgier - nicht Sportgeist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Mo 5 Jan 2015 - 15:55

hoffe es ist in ordnung wenn ich auch etwas off-topic rein bringe

Pi schrieb:
Zeigt zum einen, dass in Deutschland allein sportlicher Erfolg über das öffentliche Interesse bestimmt. Das hat mir Jerzy schon vor 8 Jahren gesagt, ich hab relativ schnell auch gemerkt dass das stimmt.
freut mich erst mal das du dir sowas behalten hast.

ich gehe heute sogar einen schritt weiter. ich bin auch lange sehr davon überzeugt das viele dinge im erfolg nicht angefasst werden, um sich als übertragende anstallt nicht ins eigene fleisch zu schneiden. will sagen, das was dem radsport nach ullrich passiert ist könnte auch dem biathlon drohen. jedenfalls würde es mich nich sehr wundern. viel zu verlieren gibt es derzeit nicht mehr und auf irgendwas muss sich diese dopinglaus der ard ja stürzen.

Pi schrieb:
Team Astana hat in den letzten Wochen 5 Dopingfälle gehabt, aber das ist eben nicht mehr so von Interesse wenn ein Drittel der Tour-Etappensiege von Deutschen eingefahren wird.
ich gebe zu das ist nicht mal bis zu mir durchgekommen Rolling Eyes

Pi schrieb:
Zum Einen natürlich schön, weil es zeigt dass die Gemeinde an Radsport-Fans wieder wächst.
glaubst du das wirklich?

Pi schrieb:
Zum Anderen eine Belohnung dafür, dass der Radsport den ehrlichsten aller Anti-Doping-Kämpfe führt. Gezwungenermaßen zwar, und eigentlich immer noch nicht aufrichtig, aber warum sollte man sich auch mit Ehrlichkeit ins eigene Fleisch schneiden. Man sollte ja eigenen Idealismus und die Dummheit der Masse nicht mit dem Tod der eigenen Sportart bezahlen.
ich bin zufrieden das du es mittlerweile so siehst.
ist aber weiterhin mein problem. klar wird radsport nie sauber werden, was man mit vielen anderen sportarten gemen hat.
ich bin soweit auch den kampf anzuerkennen. habe allerdings den eindruck das an vielen stellen halt doch verblödung angesagt ist und viel kampf hinfällig wird wenn leute wie ries und konsorten weiterhin ihren platz in verantwortlicher position haben.

Pi schrieb:
Die ARD kann ja stattdessen in den Journalismus investieren und statt Geld für Übertragungsrechte auszugeben auf Hintergrundberichterstattung setzen.
das läuft dann nur darauf hinaus das sowohl seppelt als auch mein noch größerer freund herr professor dr. dr. doping-franke 20 prozent der sendezeit am quarken sind. das ist für mich eben auch das traurige an der ganzen doping problematik, das gibt leider berechtigten platz für solche dödels.

Pi schrieb:
und es gibt ja schon die Rennen in Köln und FFM, die vom Retortenrennen in Hamburg zu zweitklassigen Veranstaltungen verdrängt worden.
das hat ja viele ursachen in frankfurt. der erste erheblich war ja wohl das der radsportverband vor geraumer zeit beschlossen hat das rennen unter der woche nicht den höchsten status haben dürfen. verbesser mich, meines wissen ist es heute noch so.

dann eben aber auch das rennen selbst. gut, im moment wäre rund um den henninger turm etwas schwer durchzuführen. der turm wurde wegen brandschutzmängel abgerissen und von familie hopp sehr nah am original als wohn und geschäftshochhaus derzeit an selber stelle wieder hochgezogen.
jedenfalls waren die nach dem henninger-turm gewählten strecken sehr unglücklich gewählt. aufs "land" nach eschborn oder in den neugestallteten retorten stadtteil riedberg, der so völlig ohne tradition ist reißt ehrlich gesagt halt niemand hier vom sitz. und ich habe darüber hinaus das der frankfurt-triathlon dem radrennen ein wenig den rang abgelaufen hat.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Di 6 Jan 2015 - 18:29

JerzyPotz schrieb:
hoffe es ist in ordnung wenn ich auch etwas off-topic rein bringe

immer Smile

Zitat :
Pi schrieb:
Zeigt zum einen, dass in Deutschland allein sportlicher Erfolg über das öffentliche Interesse bestimmt. Das hat mir Jerzy schon vor 8 Jahren gesagt, ich hab relativ schnell auch gemerkt dass das stimmt.
freut mich erst mal das du dir sowas behalten hast.

ich gehe heute sogar einen schritt weiter. ich bin auch lange sehr davon überzeugt das viele dinge im erfolg nicht angefasst werden, um sich als übertragende anstallt nicht ins eigene fleisch zu schneiden. will sagen, das was dem radsport nach ullrich passiert ist könnte auch dem biathlon drohen. jedenfalls würde es mich nich sehr wundern. viel zu verlieren gibt es derzeit nicht mehr und auf irgendwas muss sich diese dopinglaus der ard ja stürzen.


Ja, absolut.

Zitat :
Pi schrieb:
Zum Einen natürlich schön, weil es zeigt dass die Gemeinde an Radsport-Fans wieder wächst.
glaubst du das wirklich?



Zitat :
Pi schrieb:
Zum Anderen eine Belohnung dafür, dass der Radsport den ehrlichsten aller Anti-Doping-Kämpfe führt. Gezwungenermaßen zwar, und eigentlich immer noch nicht aufrichtig, aber warum sollte man sich auch mit Ehrlichkeit ins eigene Fleisch schneiden. Man sollte ja eigenen Idealismus und die Dummheit der Masse nicht mit dem Tod der eigenen Sportart bezahlen.
ich bin zufrieden das du es mittlerweile so siehst.
ist aber weiterhin mein problem. klar wird radsport nie sauber werden, was man mit vielen anderen sportarten gemen hat.
ich bin soweit auch den kampf anzuerkennen. habe allerdings den eindruck das an vielen stellen halt doch verblödung angesagt ist und viel kampf hinfällig wird wenn leute wie ries und konsorten weiterhin ihren platz in verantwortlicher position haben.

Das sind Punkte, an denen man tatsächlich ansetzen könnte. Aber einen Riis aus dem System zu eliminieren würde ihn auch wieder gefährlich machen, er weiß halt sehr viel. Und damit würde man sich wieder ins eigene Fleisch schneiden. In der Öffentlichkeit werden ja auch Enthüllungen aus dem Jahr 99 als Beweis für einen auch heute noch verseuchten Radsport gesehen.

Zitat :
Pi schrieb:
Die ARD kann ja stattdessen in den Journalismus investieren und statt Geld für Übertragungsrechte auszugeben auf Hintergrundberichterstattung setzen.
das läuft dann nur darauf hinaus das sowohl seppelt als auch mein noch größerer freund herr professor dr. dr. doping-franke 20 prozent der sendezeit am quarken sind. das ist für mich eben auch das traurige an der ganzen doping problematik, das gibt leider berechtigten platz für solche dödels.

Ich schau mir Seppelt-Dokus gerne an und finde Sport inside aufm WDR, wo er als freier ab und zu mal dabei ist, ne ziemlich gute Sportsendung.

[quote]
Zitat :
Pi schrieb:
und es gibt ja schon die Rennen in Köln und FFM, die vom Retortenrennen in Hamburg zu zweitklassigen Veranstaltungen verdrängt worden.
das hat ja viele ursachen in frankfurt. der erste erheblich war ja wohl das der radsportverband vor geraumer zeit beschlossen hat das rennen unter der woche nicht den höchsten status haben dürfen. verbesser mich, meines wissen ist es heute noch so.

Da muss ich dich verbessern. Gent-Wevelgem lag bis vor zwei Jahren auf einem Mittwoch, der Flèche Wallone ist dort heute noch und der E3-Preis sowie der GP Quebec sind immerhin an einem Freitag. Die haben 2014 alle zur erstklassigen World Tour gehört.

Zitat :
dann eben aber auch das rennen selbst. gut, im moment wäre rund um den henninger turm etwas schwer durchzuführen. der turm wurde wegen brandschutzmängel abgerissen und von familie hopp sehr nah am original als wohn und geschäftshochhaus derzeit an selber stelle wieder hochgezogen.
jedenfalls waren die nach dem henninger-turm gewählten strecken sehr unglücklich gewählt. aufs "land" nach eschborn oder in den neugestallteten retorten stadtteil riedberg, der so völlig ohne tradition ist reißt ehrlich gesagt halt niemand hier vom sitz. und ich habe darüber hinaus das der frankfurt-triathlon dem radrennen ein wenig den rang abgelaufen hat.

Kleine Zwischenbemerkung: In Eschborn ging das Rennen noch nie zu Ende, bis 2008 am Turm, seit 2009 ist Eschborn Startort. Ziel 2009 einmal am Riedberg (sportlich wohl sogar noch attraktiver als am Turm), seit 2010 auf der flachen Zielrunde, aber dafür mitten in den Innenstadt. Dass es 2008 vom Turm weg ging, lag ja am Verlust der Sponsoren, und weil die Städte Eschborn und Frankfurt da eingesprungen sind wollten sie natürlich ihren Teil vom Kuchen. Dass man 2010 wieder in die Stadt gegangen ist, ist natürlich das einzig richtige, denn das Rennen lebt von seinem Volksfestcharakter und nicht vom Rennen selbst.

Den Triathlon sehe ich als auswärtiger auch vorne. Der Radsport musste halt nirgendwo seine Krise heftiger ausbaden als in Deutschland. Aber die Hamburger hier (asamiro) können uns ja sagen, wie die Cyclassics sich in den letzten Jahren entwickelt haben. Das Profirennen hat sicher einiges einstreichen müssen, und ist trotzdem immer noch Erstligareif - allein deshalb weil Deutschland doch irgendwie vertreten sein muss. Selbst nach dem Rückzug von Milram hat die UCI Deutschland immer noch ein ProConti-Team gelassen. Ich sähe Deutschland in der World Tour aber lieber von Frankfurt oder Köln vertreten als von Hamburg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Di 7 Jul 2015 - 22:08

Deutsche Erfolge in den letzten Jahren haben jetzt sicher keinen Seltenheitswert mehr, aber so gefreut wie heut hab ich mich trotzdem vorher kaum. Tony Martin verfehlt am ersten Tag gelb um 5 Sekunden, hängt am zweiten Tag dann den Leader Dennis ab, wird aber dank einer Bonifikation von Cancellara abgehngt, liegt wieder 3 Sekunden zurück und gestern fehlten ihm satte 7 Hundertstel zu gelb. Aber das macht ihm nix, er hängt sich heut trotzdem wieder rein, kämpft sich übers Pflaster, kommt nach Defekt wieder zurück und holt sich dann mit einem 3km-Solo gegen eine 40-Mann-Gruppe Etappe und gelb! Was für ein Kämpfer, sowas will man doch sehen! Ziemlich starker Tour-Auftakt bisher generell. Unterhaltam hoch zehn, und die 4 Topfavoriten haben auch schon etwas Abstände. Mal sehn ob Quintana, den ich für den stärksten Kletterer halte, die 2min gegen Froome in den Bergen wieder aufholen kann.

Das mit den 7Hundertstel kam übrigens so zustande: "Rolf Aldag hat sich nach dem Zieleinlauf noch einmal erkundigt, ob zwischen dem Hinterrad von Rodriguez und dem Vorderrad von Froome wirklich weniger als eine Sekunde lag. Ansonsten hätte er nicht die gleiche Zeit wie Rodriguez kriegen dürfen. Mit sieben Hundertsteln ist er aber unter der Sekunde geblieben. Sein Rückstand betrug 0,93 Sekunden. Das haben die Kommissäre auch sehr bereitwillig noch einmal analysiert." (Quelle: tony-martin.de)

Letztes Jahr gingen ja 7 von 21 Etappen an Deutsche. Im Jahr davor 5 von 21. Und jetzt sind es schon wieder 2 von 4 bisher... nur im Klassement hängts wohl wieder am Ende.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 17 Jul 2015 - 11:16

Tja, das gelbe hat nicht so viel Glück gebracht, leider, aber ich hab mich wie du auch für ihn gefreut, vor allem weil es ja sowas von verdient war.

Klassement sieht mau aus, keine Frage.

Mich wundert nur, dass Greipel bis jetzt noch immer grün im Visier hat hatte ich so vorher nicht erwartet, Degenkolb fährt ein bisschen unglücklich leider, aber kann sich ja ändern, vielleicht schon heute.

Hatte etwas mehr Spannung erwartet im Kampf um gelb. Embarassed
Vor alllem aber der gestrige tag hat wohl gezeigt dass wenn froome keinen einbruch erleidet die anderen allesamt nicht stark genug sind um großen schaden anzurichten.

Nibali ist wahrscheinlich die Enttäuschung schlechthin bis dato, das muss man wohl so sagen, ebenso die Franzosen unglaublich schon vor den bergen die Gesamtwertung völlig aus den augen verlieren zu müssen.

Aber ich fand speziell die erste Woche grandios geplant, keine langeweile und wirklich abwechslungsreich das ganze.

Kannst ja mal deine zwischenzeitlichen Gedanken schreiben. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: le tour de France   Fr 24 Jul 2015 - 19:42

Quintana distanziert Froome jetzt doch mal. Das Mittel sieht wohl so aus: Froomes Taktik, die Lücken mit Verzögerung wieder zuzufahren entgegnet Quintana mit einer Attacke kurz bevor Froome wieder aufschließt. Das geht in die Beine und an die Nerven, und bringt 30 Sekunden ein. Morgen nochmal Alpe d'Huez. 2:38 wird er nicht aufholen können, aber trotzdem kann man die Etappe mit Spannung angehen und mal sehen was so passiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: le tour de France   

Nach oben Nach unten
 

le tour de France

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Mehr Sport :: Radsport-