StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Finale 2014: Deutschland - Argentinien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 10:20

alles zum klassiker

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 10:28

ich habe stimmen gehört die sagten vorher "nur nicht wieder deutschland - argentinien"
mir muss ich zugeben macht das relativ wenig. ich finde es schon deshalb gut da somit ein südamerikaner im finale steht und der dann auch noch auf europa trifft. mein weltbild vom fussball erfüllt sich irgendwie.

ehrlich gesagt bin ich doch froh das es die argentinier georden sind. ich finde den kader zwar durchgängig gut aber als team scheinen sie so richtig, trotz ihrer siege, nicht zu funktionieren. jedenfalls ist es endlich mal ein big game, dem ich mit einem sehr guten gefühl entgegen sehe. wenn wir das abrufen was wir können sehe ich nicht wo die argentinier uns greifen sollen. wobei natürlich ein standart aus 20 metern von messi auch schnell mal reigedreht ist. die gefahr besteht natürlich. aber ansonsten?

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 10:33

asamiro schrieb:
Bei den Argentiniern schwingt irgendwie immer so eine leichte Arroganz mit
ja so ist es und ich frage mich warum es so ist. dafür haben sie sportlich nichts großes abgerufen.

asamiro schrieb:
"wir" haben sie aber 2006 geschlagen und 2010 gedemütigt - das wird am Sonntag nicht anders sein.
eigentlich will ich dsas so nichtz sagen. im grunde denke ich aber nicht anders.

asamiro schrieb:
Bei dem deutschen Selbstbewusstsein, dem Willen (und dem Können) und zugleich der Tatsache, dass da niemand abhebt, sehe ich dem Finale freudig entgegen.
das sind alles so punkte. wenn ich vergleiche wie die argentinier gestern nach dem elferkicken herum gesprungen sind und wie sachlich wir das 7-1 auf dem rasen abgearbeitet haben.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 11:02

JerzyPotz schrieb:
asamiroBei dem deutschen Selbstbewusstsein, dem Willen (und dem Können) und zugleich der Tatsache, dass da niemand abhebt, sehe ich dem Finale freudig entgegen.
das sind alles so punkte. wenn ich vergleiche wie die argentinier gestern nach dem elferkicken herum gesprungen sind und wie sachlich wir das 7-1 auf dem rasen abgearbeitet haben.
Eben. Jetzt lese ich schon wieder was von Revanche für 1990 und 2010 - vom DFB-Kader kommt gar nichts. Das finde ich bislang das beeindruckendste am Löw-Team. Die machen unaufgeregt ihre Arbeit. Die wissen ganz genau, was sie können. Hier und da wird mal was rausgehauen (Stichwort "Eistonne"), aber im Großen und Ganzen gilt der Fokus ganz allein dem Titelgewinn. Das ist "högschte Disziplin" [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Taktisch muss Löw auch nicht viel umstellen: Argentiniens Mauerfußball kann (und muss) man mürbe spielen - das beherrschen Müller, Özil, Kroos & Co. Hinten muss man halt aufpassen, nicht einen blöden Freistoß zu kriegen, den Messi dann reinmacht. Spielerisch jedenfalls glaube ich nicht, dass die deutsche Abwehr Probleme bekommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 11:04

asamiro schrieb:

Zum Finale:
Ich bin froh, dass es nicht die Holländer geworden sind. Die wäre noch ne Prise motivierter gegen Deutschland gewesen und einen Robben auf der Außenbahn gegen Özil/Höwedes hätte ich nicht gerne gesehen.
Och, ich hätte nichts dagegen gehabt, aber für Bayern ist es gut, nicht noch ein verlorenes Finale für robben. Smile 
Dazu zwei Elfer super reingemacht, das gefühl sollte er mitnehmen. Smile 

Holland ist nach vorn ausser robben so schwach und wenn nicht wir, wer weiß dann, wie man ihn stoppt insofern wäre mir nicht angst und bange geworden.

asamiro schrieb:
Bei den Argentiniern schwingt irgendwie immer so eine leichte Arroganz mit, "wir" haben sie aber 2006 geschlagen und 2010 gedemütigt - das wird am Sonntag nicht anders sein. Bei dem deutschen Selbstbewusstsein, dem Willen (und dem Können) und zugleich der Tatsache, dass da niemand abhebt, sehe ich dem Finale freudig entgegen. Ich tippe auf ein entspanntes 2:0 oder 3:1.
Tja, ist ihre art übermittelt von godfather Diego. Very Happy 

ich sehe es ähnlich, wir brauchen keine große angst zu haben und nach meinem Verständnis auch keine ändeurngen großartig, sie leben vom kampf und den Arbeitstieren mit herz dort, dazu messi und ein wenig di Maria, das wars dann auch alles andere als strukturiert und durchschlagskräftig nach vorn, aber in Rückstand sollten wir möglichst nicht geraten, aber wenn Demichelis wieder spielt, ist auch das gut für uns, davon bin ich überzeugt.


asamiro schrieb:
Vielleicht wird es ja auch der höchste Finalsieg aller Zeiten? Wink
Das geht mir dann schon ein bisschen zu weit, wo du doch schon von der Arroganz geschrieben hast. Wink 

Hauptsache das Ding holen, dass Ergebnis ist mir wurst. cheers 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Do 10 Jul 2014 - 11:17

JerzyPotz schrieb:

ja so ist es und ich frage mich warum es so ist. dafür haben sie sportlich nichts großes abgerufen.
nee, von anfang an nur minimalistenfußball, ist zwar müssig aber ich glaube schon, das sie gegen einen der großen ausgeschiedenen ihre müh und noto gehabt hätten dahin zu kommen.

Faktisch ist doch Holland selber schuld, mit diesem drecks verteidigungsfußball, sie hätten auch gewinnen können, meine ich, aber doch nicht so.

Egal wie Big Game und so ist es eben, und wenn wir das ding am ende holen haben wir trotzdem, Frankreich,Brasilien und eben Argentinien besiegt Punktum, so stell ich mir das auch vor, da gibt's dann auch wneig über verdient und so ein Gedöns zu sprechen. Very Happy 



JerzyPotz schrieb:
das sind alles so punkte. wenn ich vergleiche wie die argentinier gestern nach dem elferkicken herum gesprungen sind und wie sachlich wir das 7-1 auf dem rasen abgearbeitet haben.
Mein Gedanke dazu war, das hat mehr kraft gekostet als die 120 min. schlafwagenfußball.  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Mo 14 Jul 2014 - 11:41

Meine Analyse wird noch kommen. Erstmal bin ich natürlich ganz schön glücklich, so n WM-Titel mitfeiern zu können, ist einfach was schickes - wobei es gar nicht so der Titel ist, der bleibt. Sondern es bleibt, was es für ein großes und spannendes Spiel war und wie die Dramaturgie die Nerven hat dermaßen blank liegen lassen - sodass dieses Tor von Götze zu einem der ganz großen Momente vorm Fernseher wurde. Zwei Leute und drei Stühle dabei umgerannt. Nach dem Spiel hab ich dann aber doch recht schnell gemerkt - ist nur Deutschland, nicht Bayern Smile

Der Knaller, was Rizzoli gestern gezeigt hat. Der Mann ist der eindrucksvolle Beweis dafür, wie man eine zweite Chance bekommen und sie mit aller Gewalt wegwerfen kann. Hinterher ist man immer schlauer, aber hinterher weiß man, was der Mann für Finals für eine Fehlbesetzung ist. Er rafft einfach nicht, dass die Regeln bei solchen Spielen die gleichen sind wie die anderen 364 Tage im Jahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Di 15 Jul 2014 - 13:45

Pi schrieb:
Erstmal bin ich natürlich ganz schön glücklich, so n WM-Titel mitfeiern zu können, ist einfach was schickes
hast du und auch das bienchen endlich diese lücke geschlossen.

Pi schrieb:
Der Knaller, was Rizzoli gestern gezeigt hat. Der Mann ist der eindrucksvolle Beweis dafür, wie man eine zweite Chance bekommen und sie mit aller Gewalt wegwerfen kann. Hinterher ist man immer schlauer, aber hinterher weiß man, was der Mann für Finals für eine Fehlbesetzung ist. Er rafft einfach nicht, dass die Regeln bei solchen Spielen die gleichen sind wie die anderen 364 Tage im Jahr.
diese anti-leistung war eine schande für die ganze schiri gilde. ich kann nicht begreifen wie schlecht jemand ein finale leiten kann. mir war schon vorher klar das die argentinier schön auf die socke gehen werden. mit so einer schirileitung wird das ganze nur befeuert.

ich kann mich auch immer noch über die wahl zum besten spieler aufregen., messi, da muss doch ne ganze latte an menschen quer geschissen haben, hat diesen titel sowas von überhaupt nicht verdient. von mir aus auch gerne der kolumbianer aber sicher nicht er.

für mich ist eine wm zu ende gegangen für die ich bis zum ende nicht wirklich emotionalen zugang bekommen habe. vor der wm ist aus bocklosigkeit schon mein privates wm-tippspiel ausgefallen, das ich zur wm 86 mit meinem vater gestartet habe, zur jeder em und wm, mit gnz vielen leuten gespielt wurde und wo vor 4 jahren dany kohle abgrasen konnte.
auch das finale war anders wie sonst. lag vielleicht auch daran das es bis zum ende so spannend war und ich auch unbedingt wollte das wir nicht ins elferschießen müssen. jedenfalls wars nicht so wie 1990 wo ich wirklich komplett ausgerastet bin.

aber gut, den vierten stern. endlich wieder zu italien aufgeschlossen und das verdient. zum titel brauch es immer das nötige glück. vielleicht war es der moment wo sich mustafi verletzt hat und löw gezwungen worden ist lahm nach hinten zu verschieben. ich bin da auch weiterhin der überzeugung das sich löw im spiel darauf dem öffntlichen druck gebeugt hat.

für das finale muss ich, auch wenn es mir nicht so leicht fällt, zugeben das löw da alles richtig gemacht hat. um mich herum sind einige förmlich ausgerastet als es nach 20 minuten nicht bereits 20-0 für deutschland gestanden hat. klasse das da niemand die nerven verloren hat, sondern argentinien weiter geduldig bespielt wurde.

krass natürlich das ausgerechnet unser zweitschlechtester spieler diese bude gemacht hat. für mich das schönste tor das ich bei einem finale gesehen habe. gut das es für uns gefallen ist Smile

besonders gönne ich den titel klose und schweini. beide haben sich damit ihre laufbahn veredelt.
schweini mit seiner leidenschaft und willen für mich der spieler des finals, der als "kapitän" voran ging. damit gehört er nun zu den ganz großen. hoffentlich auch ein doppelt süßes bonbon dafür das er vor 4 jahren so auf die rübe bekommen hat.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 26
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Di 15 Jul 2014 - 14:17

Das schönste Finaltor... Zumindest harte Konkurrenz zu Zizous Elfer 2006. Manche sagen ja auch Carlos Alberto 1970, aber ich finde Tore immer dann schön, wenn man aus dem Tor das Können des Spielers lesen kann und es nicht einfach auch nur ein Glücksschuss gewesen sein könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Di 15 Jul 2014 - 21:19

JerzyPotz schrieb:
[
jedenfalls wars nicht so wie 1990 wo ich wirklich komplett ausgerastet bin.
Vielleicht liegt das am Alter???
Wenn ich zurückblicke: 1990 war ich 24, Student und schaute das Finale im Hof unserer Studentenwohnheimanlage in einer art public viewing (wir hatten einen relativ großen Fernseher raus gestellt...) und zogen danach zu Fuß (!) fahnenschwenkend durch Freiburg.
Am Sonntag saß ich mit der Familie vor dem Fernseher, war ergriffen von Miro Klose (ich erinnerte mich z.B. an meinen Ausraster, als er, der junge Lauterer, sein erstes länderspieltor erzielte), freute mich mit meinem Sohn und verabschiedete meine Tochter, die sich mit Freunden zum Autokorso durch Hamburg begab.
Den Titel begoss ich mit einem Glas Wein, 1990 floss das Bier in Strömen...

Alles in Allem - einen verdienteren Weltmeister hätte dieses Turnier wohl kaum verdient. Am meisten freue ich mich für Löw, der nun endlich seinen Titel hat und nicht mehr als der zwar erfolgreiche und schön spielende, aber titellose Trainer gilt. Als Löw-Fan (ich verhehle es nicht), muss man sich fast wünschebn. dass er seinen Rücktritt erklärt (nach dem Motto: Ihr könnt mich alle mal)
(Was hat es nicht vor dem Turnier an Kritik gehagelt: Falscher WM-Kader, zu wenig Stürmer, wieso Höwedes, Hammergruppe, Aus in der Vorrunde möglich, Risiko Schweini & Khedira, Mertseacker zu langsam, Klose zu alt etc. etc.)

Die Wahl Messis kann ich auch nicht nachvollziehen: Mein Favorit wäre Robben gewesen - oder Neuer (muss man denn wirlich Feldspieler und Torwart trennen?)

Aber egal: Die DFB-Elf ist Weltmeister!
(und - meine Prognose - Bayern wird nicht Meister...)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Di 15 Jul 2014 - 23:32

Ich denke einfach mal das Messi zum besten Spieler gewählt wurde weil sich die Deutschen gegenseitig die Stimmen weggenommen haben. Wenn zB 5 Spieler zur Wahl stehen können einem uU schon 20,x % reichen um auf Platz 1 zu stehen.
Da wäre eine Stichwahl zwischen den beiden besten die bessere Idee gewesen und Messi ganz sicher nicht auf Platz 1 gelandet.

Wenigstens gibt es diesmal keinen einzigen Experten der seine Wahl zum besten Spieler versteht. Selbst Maradona findet das er es nicht verdient hat.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   Mi 16 Jul 2014 - 2:18

Pi schrieb:
Das schönste Finaltor... Zumindest harte Konkurrenz zu Zizous Elfer 2006. Manche sagen ja auch Carlos Alberto 1970, aber ich finde Tore immer dann schön, wenn man aus dem Tor das Können des Spielers lesen kann und es nicht einfach auch nur ein Glücksschuss gewesen sein könnte.
für mich nach noch mal nachdenken ja. kann mich an kein schwerer zu verarbeitendes tor erinnern. wobei das relatziv ist wenn jemand mit so ner technik gesegnet ist.

asamiro schrieb:
Vielleicht liegt das am Alter???
absolut nicht. habe mir da bis heute meine leidenschaft erhalten. hättest mich mal in porto sehen und erleben müssen. wie ein junger hungriger wolf Wink

asamiro schrieb:
Am Sonntag saß ich mit der Familie vor dem Fernseher, war ergriffen von Miro Klose (ich erinnerte mich z.B. an meinen Ausraster, als er, der junge Lauterer, sein erstes länderspieltor erzielte), freute mich mit meinem Sohn und verabschiedete meine Tochter, die sich mit Freunden zum Autokorso durch Hamburg begab.
Den Titel begoss ich mit einem Glas Wein, 1990 floss das Bier in Strömen...
sonntag habe ich in der mehr oder weniger üblichen fussball runde bei einem freund im garten geschaut. wie wir das seit jahren so machen und irgendwie hatte ich den eindruck das die luft bei allen von uns raus war. sonst immer gesänge und sprechchöre, dieses mal so gut wie nichts.

asamiro schrieb:
Alles in Allem - einen verdienteren Weltmeister hätte dieses Turnier wohl kaum verdient.
ich sehe das einerseits auch so. darum gehts allerdings nicht. argentinien hat im turnier so gespielt wie mir das im grunde am liebsten ist. wenig machen und im finale das beste spiel abrufen. ich will mir nicht vorstellen wie das spiel läuft wenn der haarsträubende kroos fehler nicht so kläglich vergeben wird. wie auch bei dem zweiten dicken ding unterstelle ich in beiden fällen das beide argentinier schön die hose vor neuer voll hatten.

aber ja, in der summe ein bärenstarkes finale und zwei zauberstunden gegen die portos und brasilien. ja doch irgendwo schon.

asamiro schrieb:
Am meisten freue ich mich für Löw, der nun endlich seinen Titel hat und nicht mehr als der zwar erfolgreiche und schön spielende, aber titellose Trainer gilt. Als Löw-Fan (ich verhehle es nicht), muss man sich fast wünschebn. dass er seinen Rücktritt erklärt (nach dem Motto: Ihr könnt mich alle mal)
(Was hat es nicht vor dem Turnier an Kritik gehagelt: Falscher WM-Kader, zu wenig Stürmer, wieso Höwedes, Hammergruppe, Aus in der Vorrunde möglich, Risiko Schweini & Khedira, Mertseacker zu langsam, Klose zu alt etc. etc.)
ich denke ja das meine lustlosigkeit sehr an löw gelegen hat. ich kannn das nicht glauben wie der blinde dieses korn gefunden hat und im verlauf des turniers, sogar je länger das turnier ging, immer mehr richtig gemacht hat. sollte er sich tatsächlich doch weiter entwickelt haben? oder wars doch nur beraterglück, wie z.b. bei den standarts?

zum vorwurf: viel was kritisiert wurde hat sich im verlauf des turniers in luft aufgelöst.
- hummels hat den platz von merte bekommen
- wir haben früh die falsche neun fallen lassen
- lahm ist wieder auf seine position gerückt
- klose als einzigste echte 9 nicht verletzt, hoch gepokert und gewonnen
- und vor allem (und ich kann es nicht oft genug schreiben) dank hansi das herz für standarts wieder gefunden!!!

um nur mal ein paar punkte aufzugreifen


asamiro schrieb:
Mein Favorit wäre Robben gewesen - oder Neuer (muss man denn wirlich Feldspieler und Torwart trennen?)
wäre es robben geworden, ok. auch james, aber doch nicht messi.

Jerb schrieb:
Ich denke einfach mal das Messi zum besten Spieler gewählt wurde weil sich die Deutschen gegenseitig die Stimmen weggenommen haben.
ehrlicherweiße muss ich nicht immer nach dem grund suchen. die wahl ist ein witz und hat mich bei der siegerehrung echt in rage gebracht. nur warum eigentlich? es rundet doch nur mein bild von der FIFA weiter ab

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Finale 2014: Deutschland - Argentinien   

Nach oben Nach unten
 

Finale 2014: Deutschland - Argentinien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: WM 2010-